Einer der größten Faktoren, der die Art und Weise beeinflusst, wie wir Wein erleben, ist die Serviertemperatur. Tatsächlich glauben viele Weinfachleute, dass die richtige Temperatur der wichtigste Faktor für den optimalen Genuss von Wein ist. Konventionelle Weisheit besagt, Weißweine gekühlt und Rotweine bei Raumtemperatur zu servieren, aber die meisten Weißweine werden zu kalt und Rotweine werden oft zu warm serviert, weil die Haushalte viel wärmer sind als früher. Hier sehen wir uns die richtige Serviertemperatur für jede Weinsorte an. Außerdem geben wir hilfreiche Tipps zum schnellen und effizienten Kühlen von Wein.

Weißweine

Die meisten Weißweine werden idealerweise bei 45-50 Grad serviert - viel wärmer als die Temperatur Ihres Kühlschranks, die normalerweise 37-40 Grad beträgt. Dies liegt daran, dass die Aromen umso gedämpfter sind, je kälter die Temperatur ist. (Es gibt einen Grund, warum super billiges Bier eiskalt serviert wird!) Es ist wirklich eine Frage der persönlichen Präferenz, aber vollere und reichhaltigere Weine sollten wärmer als leichte und knackige Weine serviert werden. Vollmundige Weißweine wie der Chardonnay können bei Temperaturen zwischen 50 und 60 Grad etwas wärmer genossen werden.

Wenn Sie einen Weißwein im Kühlschrank aufbewahren, entfernen Sie ihn etwa 20 Minuten, bevor Sie ihn trinken, damit er sich leicht erwärmt. Wenn Sie in einem Restaurant einen Weißwein bestellen und dieser eiskalt herauskommt, stellen Sie die Flasche lieber auf den Tisch als in einen Eiskübel und genießen Sie, wie die Aromen zum Leben erweckt werden, wenn sich der Wein während des Essens allmählich erwärmt. Wenn es Ihnen zu warm wird, legen Sie es für ein paar Minuten wieder auf Eis. Und wenn der Wein seine optimale Temperatur hat, stellen Sie sicher, dass Sie das Glas immer am Stiel halten, um zu verhindern, dass die Hitze Ihrer Hände den Wein aufwärmt!

Um die beste Temperatur für Weißweine zu erzielen, sollten Sie die Flasche 2,5 Stunden lang im Kühlschrank, 20 bis 25 Minuten lang im Gefrierschrank oder 10 Minuten lang in Eiswasser eintauchen.

Rotweine

Rotweine sollten zwischen 55 und 65 Grad serviert werden, mit helleren Rottönen am kühleren Ende des Sortiments und vollmundigen Rottönen auf der wärmeren Seite. Wenn Rotwein bei Zimmertemperatur serviert wird, kann er etwas schlaff schmecken und manchmal wird die Wahrnehmung von Alkohol betont, was den Wein aus dem Gleichgewicht bringt. Um die richtige Temperatur zu erreichen, stellen Sie die Flasche für 20 Minuten in den Kühlschrank, für 5-6 Minuten in den Gefrierschrank oder für 3 Minuten in Eiswasser.

Tipps zum schnellen Abkühlen von Wein

Es gibt ein paar gute Möglichkeiten, um Ihren Wein schnell zu kühlen. Ihre erste Option ist, den Wein in Eiswasser zu tauchen. Dies ist die von Sommeliers bevorzugte Methode. Ein häufiger Fehler ist, nur Eis zu verwenden. Sie sollten ein 50/50-Verhältnis von Eis und Wasser verwenden. Fügen Sie eine Handvoll koscheres Salz hinzu, um die Temperatur Ihres Eisbades noch weiter zu senken. Stellen Sie sicher, dass die Flasche vollständig eingetaucht ist, da sonst das erste Glas warm wird, während der Rest der Flasche gekühlt wird. Verwenden Sie dazu einen großen Suppentopf oder Hummertopf. Sobald der Wein gekühlt ist, können Sie ihn in einen schicken Marmorkühler oder einen dekorativen Eiskübel umfüllen.

Sie können auch Ihren Gefrierschrank verwenden, aber stellen Sie sicher, dass Sie die Flasche in ein feuchtes Geschirrtuch einwickeln, bevor Sie sie hineinlegen. Dies sollte etwas schneller als der Gefrierschrank alleine abkühlen. Eine andere schnelle Methode besteht darin, einen Kühlstab in die Flasche einzuführen. Beliebte Geräte wie der Corkcicle werden in Ihrem Gefrierschrank aufbewahrt und können von innen in die Flasche eingesetzt werden, um zu kühlen.

Last but not least können Sie Ihren Wein durch die Portion kühlen. Da Glasflaschen dick und isoliert sein können, kühlt sich der Wein schneller ab, wenn er aus der Flasche kommt. Viele Menschen schwören darauf, ein Glas Wein in eine Reißverschlusstasche zu gießen und auf diese Weise zu kühlen. Widerstehen Sie dem Drang, Ihrem Glas Eiswürfel hinzuzufügen. Dies verdünnt den Wein. Versuchen Sie stattdessen, gefrorene Trauben im Gefrierschrank zu lassen und einige davon in das Glas zu tauchen. Sie werden den Wein kühlen, ohne ihn zu verdünnen!