Soja ist in der medizinischen Fachwelt vielleicht ein zersplitterter Bestandteil, aber seine Proteine ​​und Isoflavone bereichern nachweislich die Ernährung, wenn sie im richtigen Verhältnis verzehrt werden. Es wurde gezeigt, dass Soja das Brustkrebsrisiko und die Wahrscheinlichkeit einer Osteoporose bei Frauen senkt. Darüber hinaus ist die regelmäßige Einnahme von Soja aufgrund der Fähigkeit der Bohne, den Cholesterinspiegel zu senken, eine herzgesunde Wahl. Soja hat außerdem die Fähigkeit bewiesen, das Risiko für Prostatakrebs bei Männern zu senken. Bestimmte Studien haben jedoch gezeigt, dass Isoflavone die Östrogenherstellung fördern können und daher ein Risiko für Frauen darstellen, die die Wechseljahre durchgemacht haben. Untersuchungen legen nahe, dass der Schlüssel zum richtigen Verzehr von Soja der Verzehr natürlicher Sojaquellen im Gegensatz zu synthetischen Proteinpulvern oder -zusätzen ist. Soja in Mengen von bis zu 50 Gramm zu essen, wird als recht gesund und hilfreich für das allgemeine Wohlbefinden angesehen.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Soja in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sojabohnen eine Reihe von schmackhaften Lebensmitteln liefern. Tofu ist nicht die einzige Möglichkeit, Ihrer Ernährung Sojaprotein und Isoflavone hinzuzufügen, und es ist nicht einmal das Sojaprotein mit der höchsten Konzentration dieser gesundheitsfördernden Substanzen. Soja ist auch eine wunderbare Quelle für ein reiches und dynamisches Aroma. Lesen Sie weiter für die Protein- und Isoflavonmessungen in einer Reihe gängiger Sojaprodukte.

Tofu

10 g Protein und 25 mg Isoflavone pro halbe Tasse Portion

Sojamilch (einfach, nicht angereichert)

7 g Protein und 10 mg Isoflavone pro Tasse Portion

Soja-Joghurt

7 g Protein und 10 mg Isoflavone pro Tasse Portion

Miso

2 g Protein und 7 mg Isoflavone pro 1 Esslöffel Portion

Schwarze Sojabohnen

9 g Protein und 40 mg Isoflavone pro halbe Tasse Portion

Grüne Sojabohnen (Edamame)

11 g Protein und 50 mg Isoflavone pro halbe Tasse Portion

Gelbe Sojabohnen

14 g Protein und 78 mg Isoflavone pro halbe Tasse Portion

Tempeh

16 g Protein und 53 mg Isoflavone pro halbe Tasse Portion

Strukturiertes Sojaprotein

11 g Protein und 33 mg Isoflavone pro viertel Tasse Portion

Soyanüsse

22 g Protein und 45 mg Isoflavone pro halbe Tasse Portion

Tamari

2 g Eiweiß und ca. 4 mg Isoflavone pro 1 Esslöffel Portion

Wenn Sie herausgefunden haben, welche Sojaquellen am besten zu Ihrer Ernährung und Ihrem Lebensstil passen, probieren Sie einige unserer besten Sojabohnenrezepte aus. Von herzhaft über süß bis gegrillt und gegrillt gibt es für jeden Appetit ein passendes Sojarezept. Wer liebt nicht eine kehlende Suppe oder einen durstlöschenden Smoothie?

Knuspriger Sesam-Tofu

Sesamsamen und Brokkoli verstärken den Soja-Geschmack von Tofu in diesem einfachen Rezept.

Gebratener Tofu mit schwarzem Pfeffer

Gebratener Tofu, Tamari und schwarzer Pfeffer bilden in diesem gebratenen Gericht ein komplexes Geschmacksprofil.

Kimchi Eintopf mit Huhn und Tofu

Ein würziger Kimchi-Eintopf wird mit Hühnchen und Tofu angereichert.

Misosuppe mit Tofu und Grünkohl

Eine halsberuhigende Suppe aus Tofu und Grünkohl bietet in den kalten Wintermonaten unermessliche Vorteile.

Soba-Nudeln mit Tofu, Avocado und Erbsen

Vegetarier und Allesfresser werden dieses abgerundete One-Dish-Wunder lieben.

Avocado-Birnen-Smoothie

Erfrischende Birne und dekadente Avocado verschmelzen in diesem Smoothie-Rezept wunderbar mit seidigem Tofu.

Marinierter Tofu mit kalten Erdnussnudeln

Reichhaltige Kokos-Erdnuss-Sauce und Vollkorn-Soba-Nudeln verschmelzen in dieser köstlichen Interpretation von Pad Thai wunderbar mit mariniertem Tofu.

Zurückkommen zu

Abwägen der gesundheitlichen Vorteile von Soja.