In> Zitat benötigt Das früheste bekannte Beispiel ist das Denkmal von Thrasyllus in Athen.

Es wurde größtenteils im alten Rom verwendet, wo seine Triumphbögen es für Inschriften oder für Basreliefskulpturen verwendeten. Es wurde auch verwendet, um die Höhe von Umfassungsmauern wie die des Forums von Nerva zu erhöhen. Von den italienischen Wiederbelebern wurde es als komplettes, mit Fenstern durchsetztes Stockwerk genutzt, wie es bei Palladio in Vicenza und im Greenwich Hospital in London zu finden war. Ein bekannter großer Dachboden überragt das Gebälk des Petersdoms, der 12 m hoch ist.

1. Ein Gefühl von Drama und Aufregung

Eines der ersten Dinge, die Sie tun müssen, um einen Raum mit einer schrägen Decke zu dekorieren, ist, das bereits vorhandene allgemeine Ambiente zu akzeptieren und es dann mit Design hervorzuheben. Die schrägen Decken reichen von kleinen Mansardenzimmern mit wenig Platz bis zu beeindruckenden Gewölbedecken, in denen sich der gesamte Wohnbereich Ihres Lofts befindet. Die Idee ist zu spielen die bereits vorhandenen Proportionen aus anstatt zu sehr zu versuchen, einen anderen Stil einzuführen, der dem Raum fremd ist. Schräge Decken bieten die perfekte Gelegenheit, die Decke zum Aushängeschild des Raums zu machen.

von CCS Architecture

Arten von Tänzen in der Welt mit Bildern und Namen:

Schauen Sie sich die Liste unten an, die Ihnen hilft, die Top 20 der in Indien und auf der ganzen Welt vorherrschenden Tanzformen zu kennen. Diese Liste mit Namen für Tanzstile hilft Ihnen bei der Auswahl Ihres Favoriten.

2. Oberlichter und Fenster

Nutzen Sie die vielen Vorteile abgeschrägter Decken, indem Sie zusätzliche Fenster und Oberlichter hinzufügen, die eine ausreichende natürliche Belüftung ermöglichen. Dies ist der einfachste und beste Weg, um den klaustrophobischen Look der schrägen Decke zu übertreffen. Moderne Oberlichter sind in einer erstaunlichen Anzahl von Formen und Größen erhältlich und verleihen dem Raum auch nach Sonnenuntergang ein Gefühl der Überraschung, indem sie den Nachthimmel in den Innenraum bringen. Kombinieren Sie diese Oberlichter mit der richtigen Mischung aus Umgebungslicht und fokussiertem Licht, um sicherzustellen, dass der Raum jederzeit hell und luftig erscheint. Das Aufleuchten mit Stehlampen und Anhängern verleiht der schrägen Decke zusätzlichen Reiz.

1. Ballett:

Ballett wird als Rückgrat verschiedener Tanzformen bezeichnet. Es ist eine interessante Form des Tanzes. Die Person, die Ballett spielt, sieht in allen Stellungen sehr elegant aus. Die Balletttechniken wurden vor vielen Jahren entwickelt. Um ein perfekter Balletttänzer zu werden, müssen Sie sehr diszipliniert und ausgebildet sein und über die Qualitäten von Engagement und harter Arbeit verfügen. Sorgfältiges Engagement ist erforderlich, um mühelos über die Bühne zu gleiten. Allen Balletttänzern gemeinsam ist die Liebe zu Schönheit, Anmut und Jünger. Diese Art von Tanzstil kann sowohl von Männern als auch von Frauen erlernt werden.

3. Licht und luftige Farben

Wenn es um das Farbschema geht, ist es am besten, sich an eine einfache und neutrale Farbpalette zu halten, die Ihre Augen nicht zu stark belastet. Denken Sie jedoch an die Größe des Raums und die Größe der Dachschrägen, bevor Sie diesen Anruf tätigen. Im Gegensatz zur allgemeinen Wahrnehmung wirkt ein zweifarbiges Farbschema mit einer bemalten Decke auf kleinen Dachböden mit schrägen Wänden cool. Sie können sogar eine gewisse visuelle Brillanz erzielen, indem Sie den Rest des Raums in kühlem Weiß streichen und eine einzelne schwarze Wand als Akzent hinzufügen.

von mark pinkerton - vi360 photography

Abgeschrägte Decken erzeugen oft interessante Winkelelemente und schräge Ergänzungen, die mit hellen Farben und einfachen Streifen hervorgehoben werden können. Denken Sie daran, dass Weiß hier nicht Ihre einzige Wahl ist und ein Ton auf Ton Ebenso erfreulich ist die Einstellung zur Wandfarbe. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie nicht zu viele Farben im selben Raum verwenden, da dies zu einer visuellen Fragmentierung und Unordnung führen kann.

von Harry Braswell

2. Bharatnatyam:

Bharatnatyam ist eine indische klassische Tanzform mit Ursprung in Indien. Diese Tanzform wurde erstmals in den Tempeln von Tamil Nadu, einem der Bundesstaaten Indiens, gesehen. Es ist eine Tanzform, die sowohl von Männern als auch von Frauen praktiziert wird. Es ist unter anderem bekannt für seine Zärtlichkeit des anmutigen Ausdrucks und die Schönheit der Tanzschritte. Tänzer tragen während der Aufführung Fußkettchen, an denen zahlreiche Kupferglocken befestigt sind. Tänzer müssen sich in der Kunst des perfekten Klingelns von Glocken in den Fußkettchen auszeichnen und müssen auch die richtige Kontrolle darüber haben. Bharatnatyam ist eine der bekanntesten Tanzarten in Indien.

4. Ein eigenes Thema!

Zuvor hatten wir darüber gesprochen, das allgemeine Ambiente des Raums zu akzeptieren, und sind jetzt noch einen Schritt weiter gegangen, indem wir dem Raum mit der abgeschrägten Decke ein eigenes Thema und Aussehen gegeben haben. Zimmer mit abgeschrägten Decken sind eine großartige Möglichkeit, den gemütlichen Cottage-Look oder den coolen Industriestil in Szene zu setzen. Sichtbare Stahl- oder Holzbalken führen uns automatisch zu diesen Stilen und verleihen dem Raum ein kohärentes Erscheinungsbild. Entscheiden Sie sich für ein Bauernhaus im rustikalen oder sogar eklektischen Stil, um dem Raum ein Gefühl der Einzigartigkeit zu verleihen, anstatt zu versuchen, es mit dem Rest Ihres Zuhauses zu verschmelzen, indem Sie einen sauberen, zeitgemäßen Look erzwingen.

3. Kathak:

In den Arten des indischen Tanzes stammt Kathak ursprünglich aus dem nordindischen Land. Unter den vielen Tanznamen ist Kathak eine schöne Kunstform. Nomadenbarden des alten Nordindiens sind dafür bekannt, die Grundlage für diese Tanzform zu legen. Sie wurden als Geschichtenerzähler oder Kathakars bekannt. Die Darsteller tragen normalerweise das berühmte Lehenga Choli-Kostüm beim Tanzen. Sogar die in Bharatnatyam verwendeten Kupferglocken werden in dieser Tanzform verwendet.

5. Cosy Nooks und Peripheriegeräte

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie einen Raum mit einer schrägen Decke mit zu vielen Schränken und Regalen füllen. Kompensieren Sie den Mangel an an der Wand montiertem Stauraum, indem Sie die Peripherie des Raums mit intelligenten Bücherregalen und kühlen Stauräumen füllen. Dies schafft nicht nur die Wahrnehmung eines "Raums in einem Raum", sondern verringert auch den steilen Winkel der schrägen Wände und macht den Raum weitaus ansprechender. Die gemütliche Lese- und Entspannungs-Fensterecke ist ein weiterer Dauerbrenner in Räumen mit abgeschrägter Decke (auch wenn es nicht der Dachboden ist), und dieser Klassiker beeindruckt immer wieder.

von Josina Bergsøe

4. Break Dance:

Breakdance, auch Straßentanz genannt, wurde von puertoricanischen Jugendlichen und Afroamerikanern ins Leben gerufen. Diese Tanzform besteht aus vier Hauptsätzen - Power Moves, Downrock, Toprock und Freezes. Dies ist eine moderne Art des Tanzes, die abstrakte Körperschritte beinhaltet, die alles vermitteln können oder auch nicht. Es wird normalerweise von der Jugend praktiziert.

6. Dekor, das proportional ist!

Wenn Sie ein kleines Zimmer mit niedrigen, abgeschrägten Decken haben, ist es absolut sinnvoll, das Dekor niedrig zu halten. Das Dekorieren eines Raums mit niedrigen Decken, auch wenn sie nicht geneigt sind, stellt eine ganze Reihe von Herausforderungen dar, die oft mit diesem einfachen Ansatz zusammen mit einer gleichmäßigen Beleuchtung gelöst werden können. Für ein riesiges Loft mit schrägem Dach und doppelter Decke ist es eine trendige und kluge Wahl, ein Dekor zu verwenden, das einen Hauch höher als gewöhnlich ist. Übergroße Anhänger und Bodenleuchten werden schnell zu einer beliebten Art, solche Häuser zu dekorieren. Denken Sie auch daran, ein umfangreiches Zwischengeschoss hinzuzufügen, das es Ihnen ermöglicht, den gesamten vertikalen Raum unter dem schrägen Dach zu erschließen.

5. Löwentanz:

Der Löwentanz ist die traditionelle Tanzform der chinesischen Kultur. In dieser Form des Tanzes tragen die Darsteller Löwenkostüme und ahmen die Bewegungen und Stile eines Löwen nach. Diese Art des Tanzes ist verblüffend anzusehen und unterscheidet sich grundlegend von anderen Tanzformen, da man die Person hinter dem Kostüm in dieser Form normalerweise nicht sehen kann.

7. Ein Hauch von Texturkontrast

Ob Sichtbalken oder schöne Wandverkleidungen - Holz scheint selbst die sterilsten Räume zu einem einladenden, angenehmen Mittelpunkt zu machen. Das Hinzufügen von Holzstrukturen mit Dekor hat ebenfalls eine ähnliche Wirkung und kann diesem kleinen Raum mit einer abgeschrägten Decke ein entspanntes, gemütliches Ambiente verleihen. Für diejenigen, die nach aufregenderen Optionen suchen, bieten Tapeten, individuelle Wandbilder und sogar Stoffdächer kreative Alternativen. Egal für welches Material Sie sich entscheiden, um einen strukturellen Kontrast zu erzielen, denken Sie daran, dass der Raum mit den abgeschrägten Decken genau wie jeder andere Raum in Ihrem Haus einen bestimmten Schwerpunkt benötigt.

von Rumour Design + reDesign - Valerie Stafford

von Schranghamer Design Group

Für den Raum mit schrägen Wänden sollten Sie sich nicht scheuen, abwechslungsreiche und exotische Themen (wie Marokkanisch oder Mediterran) zu erkunden. Wenn es richtig gemacht wird, können Räume mit schrägen Decken verspielt, elegant und eindrucksvoll sein und gleichzeitig einen ganz eigenen Geschmack hervorbringen. Alles was Sie tun müssen, ist dieses versteckte Potenzial freizuschalten!

6. Tippen Sie auf Tanz:

In dieser Tanzform muss man die Schuhe auf den Holzboden klopfen. Die Schuhe bestehen aus einer metallischen Sohle an Ferse und Zehen, die das Klopfgeräusch erleichtern. Die beiden bekannten Stepptanzarten sind Broadway Tap und Rhythmic Tap. Stepptanzen wird auch im Cappella-Stil durchgeführt, bei dem die Darsteller mit Musik spielen müssen, die durch Klopfen erzeugt wurde.

7. Kabuki:

Das klassische japanische Tanzdrama ist als Kabuki bekannt. Dies ist bekannt für seine Stilisierung der Darbietung und das aufwändige und hochkomplizierte Make-up, das von den Darstellern getragen wird. Kabuki beinhaltet viel Übung und der Umgang mit dem Kostüm zusammen mit den Tanzschritten erfordert Erfahrung. Es war eine der wichtigsten Theateraufführungen in Japan seit etwa vier Jahrhunderten.

8. Salsa:

Es wird eine andere Art westlichen Tanz geben, den fast jeder kennt und der auf der ganzen Welt aufgeführt wird. Salsa entstand in New York aufgrund der starken Einflüsse aus Lateinamerika. Arme werden von den Haupttänzern benutzt, um mit den Anhängern zu kommunizieren. Bei diesen Arten von Tänzen werden die wichtigsten Ausdrucksbewegungen durch den unteren Teil des Körpers ausgeführt, der aus Hüften, Körper und Beinen besteht.

Der Oberkörper bleibt auf seiner Höhe. Salsa kann in verschiedenen Stilen gespielt werden, die anhand von Fußmustern, Kurven und Figuren, basierend auf Timing, Körperrollen, Tanzbeeinflussung, Haltung und der Art und Weise, wie sich die Partner beim Tanzen gegenseitig halten, identifiziert werden können.

9. Walzer:

Der Tanz der Gesellschaftspaare, der in geschlossenen Positionen aufgeführt wird, ist als Walzer bekannt. Diese Tanzform hatte ihren Ursprung im Jahr 1816 in England. Mehrere viktorianische Romane haben die Erwähnung und eine perfekte Beschreibung dieser Tanzform. Während des Tanzens muss der Mann seine Arme um die Taille seiner Partnerin legen. Diese Art des modernen Tanzes erfordert, dass Performer feine und flüssige Bewegungen ausführen und zu langsamer melodischer Musik tanzen.

10. Bauchtanz:

Eine der einzigartigen Formen des Tanzes ist der Bauchtanz und er gehört zu den Arten des modernen Tanzes. Es zeichnet sich durch scharfe und rollende Bewegungen des Bauches und der Hüften aus. Diese Tanzform hat verschiedene Arten von Tanzbewegungen, abhängig von der Region und dem Land, in dem sie aufgeführt wird. Bewegungen der Hüften und des Rumpfes vermitteln das Maximum. Shakira, der berühmte lateinamerikanische Superstar, war derjenige, der diese Form in den 2000er Jahren populär machte.

11. Schaukel:

Swing, wie der Name schon sagt, ist eine sehr interessante Tanzform. Es handelt sich um eine Gruppe von Tänzen, die in den 1920er - 1950er Jahren im Swingstil zu Jazzmusik getanzt wurden. Swing ist ein umfassendes Wort für verschiedene Tänze wie Jitterbugs, Boogie Woogie und Lindy Hopfen. Diese Art von Tanzform macht Spaß und die Darsteller tragen stilvolle Kleider, sind aber sehr bequem.

12. Lufttanz:

Der Lufttanz wird heutzutage langsam sehr berühmt. Diese Tanzform ist nicht einfach durchzuführen und erfordert eine angemessene Ausbildung. Es wurde erstmals in den 1970er Jahren in den USA aufgeführt. Der Name weist deutlich darauf hin, dass der Darsteller in dieser Form in der Luft auftreten muss. Der Tänzer hängt an jedem Gerät, das an der Decke befestigt ist, und führt Schritte in der Luft aus. Es bietet viel Raum, um neue Ideen und Tanzbewegungen zu entwickeln.

13. Tango:

Es ist ein Partnertanz, der in den 1890er Jahren entlang des Flusses Plate entstanden ist. Die Tangopartner folgen einander Brust an Brust, entweder mit einer offenen Umarmung oder einer geschlossenen Umarmung mit einer konstanten Berührung des Oberschenkelbereichs. Tango ist eine Art Gesellschaftstanz und begann im Hafen der Arbeiterklasse in Uruguay, Argentinien und Rio de la Plata.

14. Fandango:

Fandango ist der Haupttanz Portugals. Es beinhaltet sowohl Singen als auch Tanzen. Tänzer tippen auf die Füße und wechseln schnell ihre Position. Diese Tanzform wird von Kastagnetten, Gitarren und manchmal auch Händeklatschen begleitet.

15. Cancan:

Cancan ist ein sehr energiegeladener und körperlich anstrengender Hallentanz. Es wird normalerweise von Frauen in einem Chor aufgeführt, die schöne Kostüme tragen, die lange Röcke mit schwarzen Strümpfen sind. Das Hauptmerkmal dieser Form ist das Anheben des langen Rüschenrockes hoch, begleitet von hohen Tritten.

16. Lateinischer Tanz:

Latin Dance beinhaltet zwei Partner und ähnelt einem Gesellschaftstanz. Es entstand in Lateinamerika. Der soziale lateinamerikanische Tanz im internationalen Tanz umfasst Rumba, Samba usw. Die Geschichte des lateinamerikanischen Tanzes reicht bis ins fünfzehnte Jahrhundert zurück, als indigene Tänze zum ersten Mal von Europäern aufgezeichnet wurden. Ihre Tanzform ist tief in der Geschichte verwurzelt und ein Muss für Entertainer.

17. Iranischer Tanz:

Persischer Tanz oder auch als iranischer Tanz bezeichnet die im Iran beheimatete Tanzform. Tanzgenres im Iran variieren normalerweise je nach Region, Kultur und Sprache der lokalen Bevölkerung. Sie reichen auch von raffinierten Rekonstruktionen raffinierter Höfentänze bis hin zu energiegeladenen Volkstänzen. Der Tanzstil ist rhythmisch und angenehm anzusehen.

18. Aserbaidschanischer Tanz:

Es gibt eine Reihe von aserbaidschanischen Tänzen, die vom aserbaidschanischen Volk und vom iranischen Volk in Aserbaidschan praktiziert und verwendet werden. Ihr Tanz ist fesselnd und sie unterscheiden sich von anderen Tänzen und sind berühmt für ihre schnelle Tempo. Sie sind unterhaltsam zu sehen und ist ein nationales Interesse.

19. Disco Dance:

Disco Dance ist eine Art Tanzstil, der bis in die frühen 1970er Jahre zurückreicht. Es begann in der urbanen Nachtleben-Szene der USA, wo es nur House-Partys gab. Von da an trat es regelmäßig im Mainstream auf und wurde immer beliebter. Seine Popularität wurde irgendwann Mitte der 1970er bis Anfang der 1980er Jahre erreicht.

20. Volkstanz:

Volkstanz ist eine typische Tanzform, die in der Regel in ländlichen Gebieten ausgiebig aufgeführt wird. Es spricht von der Folklore oder der dörflichen Notlage. Es ist eine traditionelle Art des Tanzes, die sich auf eine Gruppe von Menschen oder eine Gemeinschaft bezieht. Die Kostüme sind interessant und zeigen in der Regel die traditionelle Kleidung der Gemeinde.

Tanz als Ausdrucksmittel erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die vielen traditionellen Tanzformen sind in der Regel eine Repräsentation ihrer Notlage und konzentrieren sich auf beliebte Themen der Zeit. Die Kostüme, die Schritte des Tanzes sind allesamt wichtige Aspekte, um dem Publikum eine Botschaft zu vermitteln. Die Liste der Tänze ist eine Kunst für sich und dennoch ein wichtiges Kommunikationsmittel.