Medizinische Ausbildung

Grundprinzipien für die Konstruktion von Multiple-Choice-Fragen 1

Sitanshu Sekhar Kar1, Subitha Lakshminarayanan2, Mahalakshmy T2

Außerordentlicher Professor, Assistenzprofessor, Abteilung für Präventiv- und Sozialmedizin, JIPMER, Puducherry, Indien

Multiple-Choice-Fragen (MCQs) sind eines der wichtigsten etablierten Instrumente für Bewertungs- und Auswahlprozesse in der medizinischen Ausbildung. Das Entwerfen guter Bewertungsinstrumente erfordert Zeit und Mühe und bestimmt letztendlich das Lernergebnis. Die Qualität von MCQ hängt von der Gesamtqualität der Artikel und dem Vorhandensein effizienter Ablenker ab. Fehlerhafte MCQs stören den Bewertungsprozess und daher ist es wichtig, zuverlässige und gültige Artikel zu entwickeln, die frei von solchen Fehlern sind. Grundlegende Kriterien für die Erstellung hochwertiger MCQs sind geprüfter Artikelinhalt und gut strukturierte, fehlerfreie Artikel. Drei Bereiche, die in diesem Artikel behandelt werden, umfassen allgemeine Richtlinien für die Verwendung von MCQ-Inevaluation, Prinzipien für die Erstellung effektiver MCQs und die Erstellung von MCQs höherer Ordnung. Die Eigenschaften wirksamer MCQs werden durch den Gesamtgegenstand, den Stiel und die Distraktoren bestimmt. Interpretations- und Problemlösungselemente wie MCQs mit Daten, Diagrammen und Bildern, die Verwendung von klinischen oder Laborvignetten, Formate wie Extended Matching-Elemente, Fragen zu Schlüsselmerkmalen und Behauptungsgrundfragen erfordern Denkfähigkeiten höherer Ordnung wie Analyse, Synthese und Bewertung. Erhebliches Engagement und technisches Know-how sind erforderlich, um MCQs zu erstellen, die von guter Qualität, zuverlässig, in der Lage sind, Denkfähigkeiten höherer Ordnung zu testen und mit den Lehrplanzielen im Einklang stehen. Das Konstruieren von MCQs ist eine Kunst, die mit der Praxis perfektioniert werden kann, und es ist für Mediziner unerlässlich, dass sie in der Erstellung effektiver Testaufgaben qualifiziert sind, um das Wissen des Lernenden zu bewerten. Schlüsselwörter: Bewertung, effektive MCQs, MCQs höherer Ordnung

In den letzten zehn Jahren haben sich die Bewertungsstrategien von Medizinlehrern in Indien geändert, um ein gewisses Maß an Objektivität bei der schriftlichen Bewertung zu berücksichtigen.1 Multiple-Choice-Fragen (MCQs) haben einen herausragenden Platz im Bewertungsprozess der Schüler eingenommen.2 Sie stellen eine der folgenden dar: Wichtigste gut eingeführte Prüfungsinstrumente, die bei der Beurteilung von medizinischen Prüfungen in der Grund- und Aufbaustufe weit verbreitet sind.3

über eine breite Abdeckung von Konzepten in kurzer Zeit. Das Scoring ist objektiv, zuverlässig und schnell mit Computern. Obwohl MCQs zur Messung des tatsächlichen Erinnerungsvermögens nützlich sind, können sie die Denkfähigkeiten höherer Ordnung wie Anwendung, Analyse, Synthese und Bewertung von Wissen testen.1,3 Einige andere Probleme im Zusammenhang mit der Verwendung von MCQs umfassen das Erraten und Aufrufen des Effekts durch den Schüler und das Fehlen von Feedback. Fehlerhafte Punkte beeinträchtigen die genaue und aussagekräftige Interpretation der Testergebnisse und wirken sich nachteilig auf den Bewertungsprozess aus.1

Ähnlich wie bei anderen Bewertungsmethoden haben sie ihre Vor- und Nachteile. Ein deutlicher Vorteil der Verwendung von MCQ ist die Fähigkeit, eine große Anzahl von Kandidaten zu bewerten

Der grundlegende MCQ oder „Gegenstand“ ist einer, bei dem der Kandidat eine Antwort aus einer Reihe von verfügbaren Optionen auswählt (Typ mit der einzigen besten Antwort). Ein Gegenstand besteht aus einem Stamm, gefolgt von einer Reihe von Optionen. Manchmal folgt auf den Stiel der fragliche „Blei“. Die richtige Antwort in der Liste der Optionen wird als "Schlüssel" und die falschen Optionen als "Ablenker" bezeichnet

MCQs werden am häufigsten für formative Bewertungs- und Auswahlprozesse verwendet. Geeignete MCQ-basierte Methoden sind effizient, objektiv, können diskriminiert werden und können mit anderen Bewertungsstrategien kombiniert werden, um zu einer umfassenden Bewertungsstrategie für Schüler beizutragen.4

Grundstruktur von MCQs

Korrespondenzadresse: Dr. Sitanshu Sekhar Kar, außerordentlicher Professor, Abteilung für Präventiv- und Sozialmedizin, JIPMER, Puducherry, Indien- 605006. E-Mail: E-Mail geschützt Eingegangen am 07.06.2015, akzeptiert am 22.07.2015

Indisches Journal für Community & Family Medicine | Vol. 1 | Ausgabe 02 | Juli-Dezember 2015

Kar S S: Grundprinzipien für die Konstruktion von Multiple-Choice-Fragen ARTIKEL Der beste Indikator für soziale Entwicklung und Wohlbefinden ist a) die Kindersterblichkeit b) die Müttersterblichkeit c) die Sterblichkeitsrate von 1 bis 4 Jahren d) die Sterblichkeitsrate von Kindern unter 5 Jahren

STEM DISTRACTORS-TASTE

Abbildung 1. Grundstruktur eines Elements

Prüfer, die MCQs erstellen, müssen die verschiedenen Formate kennen, um das von den Kandidaten geforderte kognitive Leistungsniveau zu bestimmen. Die MCQs sind eine weit verbreitete und erprobte Methode zur Bewertung von Kenntnissen auf internationaler und internationaler Ebene. Dies sind verschiedene Typen, wie sie von Hubbard und Clemans (1971) klassifiziert wurden.

Tabelle 1. Arten von Multiple-Choice-Fragen (Hubbard und Clemans - 1971) Typ des MCQ-Beispiels Typ mit einfacher oder bester Antwort (Typ A) Typ mit mehrfacher Vervollständigung (Typ K)

Effektive MCQs schreiben

Das Entwerfen guter Bewertungsinstrumente erfordert Zeit und Mühe und bestimmt letztendlich das Lernergebnis. Das Anwenden eines bestimmten Werkzeugs allein reicht nicht aus, vielmehr macht es den Unterschied, wie gut dieses Werkzeug entworfen wurde. Ein schlecht geschriebener MCQ verzerrt wahrscheinlich das Lernen.5

Die Konstruktion von MCQs ist eine Kunst, die durch Übung perfektioniert werden kann. Die Eigenschaften effektiver MCQs werden durch den Gesamtgegenstand, den Stiel und die Distraktoren bestimmt. Fehler im Zusammenhang mit der Testweisheit erleichtern es einigen Schülern, die Frage anhand ihrer Testfähigkeiten richtig zu beantworten. Diese Fehler treten häufig bei Gegenständen auf, die folgende Merkmale aufweisen: unscharf. Fehler in Bezug auf irrelevante Schwierigkeiten erschweren die Frage aus Gründen, die nicht mit dem Merkmal zusammenhängen, auf das sich die Bewertung bezieht.6 Fehlerhafte MCQs beeinträchtigen die genaue und aussagekräftige Interpretation der Testergebnisse und wirken sich negativ auf die Erfolgsquote der Schüler aus.7 Aus diesem Grund müssen zuverlässige und gültige Tests entwickelt werden Es müssen Gegenstände gebaut werden, die frei von solchen Mängeln sind. Zu den Richtlinien, auf die im Zusammenhang mit der Erstellung von MCQs häufig Bezug genommen wird, gehören die Richtlinien von Haladyna8 und die Reihe 6 des National Board of Medical Examiners (NBME)

Beziehungsanalysetyp (Typ E)

Erweiterter Matching-Typ

Zwei grundlegende Kriterien für die Erstellung von Fragen guter Qualität sind der Artikelinhalt (der kritische Bereiche abdeckt) und gut strukturierte, fehlerfreie Artikel.6 Dieser Artikel enthält Richtlinien, anhand derer wirksame MCQs für Auswahluntersuchungen, Materialien für die medizinische Fortbildung sowie für die routinemäßige Bewertung von erstellt werden können Medizinstudent. Drei Bereiche, die in diesem Artikel angesprochen werden, umfassen: (a) allgemeine Richtlinien für die Verwendung von MCQ bei der Evaluierung, (b) Prinzipien für die Erstellung effektiver MCQs und (c) die Erstellung von MCQs höherer Ordnung.

Indisches Journal für Community & Family Medicine | Vol. 1 | Ausgabe 02 | Juli-Dezember 2015

Bengal-Gramm hat einen Mangel an a) Lysin b) Tryptophan c) Methionin d) Leucin

In Bezug auf die Fahrzeugübertragung gilt Folgendes: 1. Die häufige Infektionsquelle ist häufig nachvollziehbar. 2. Es ist nicht immer möglich, den Organismus vom Fahrzeug zu isolieren. 3. Viele Fälle können gleichzeitig auftreten. 4. Je höher die Dosis, desto höher die Anzahl der Fälle. A. 1, 2 b. 1, 2, 3, 4 c. 1, 3, 4 d. 1, 2, 3 Behauptung: Masern-Impfstoff sollte niemals vor dem Alter von 9 Monaten verabreicht werden, WEIL Grund: Die mütterlichen Antikörper, die im Kind bis zum Alter von 9 Monaten vorhanden sind, können den Impfstoff neutralisieren. A. Behauptung und Argumentation sind wahr, Grund ist richtige Erklärung b. Behauptung und Argumentation sind wahr, Grund ist nicht die richtige Erklärung c. Behauptung ist wahr, Vernunft ist falsch d. Behauptung ist falsch, Grund ist wahr e. Behauptung und Begründung sind beide falsch. A. Calcium B. Fluorid C. Folsäure D. Eisen E. Vitamin A F. Vitamin B1 (Thiamin) G. Vitamin B6 H. Vitamin B12 (Cyanocobalamin) I. Vitamin C J. Vitamin D K Vitamin E

Wählen Sie für jedes Kind die entsprechenden Vitamin- oder Mineralstoffzusätze aus. 1. Ein 1 Monat altes Kind wird zu einer kindgerechten Untersuchung zum Arzt gebracht. Er wurde ausschließlich gestillt und die Untersuchung ergab normale Ergebnisse. (2 Ergänzungen auswählen). 2. Ein 6-jähriges Mädchen leidet an Mukoviszidose. Sie hat keine Medikamente eingenommen. (3 Ergänzungen auswählen).

Kar S S: Grundprinzipien für die Konstruktion von Multiple-Choice-Fragen

A. ALLGEMEINE RICHTLINIEN FÜR DIE VERWENDUNG VON MCQs BEI DER BEWERTUNG9:

1. Der Umfang der zu prüfenden Prüfungen und Lernergebnisse sollte klar sein, bevor eine Bewertungsstrategie formuliert wird.

2. Die zu testenden kognitiven Ebenen sollten festgelegt werden, da das Format von MCQ von dieser Tatsache abhängen kann.

3. Für eine gültige MCQ-Prüfung, die ein bestimmtes Thema abdeckt, ist eine ausreichende Anzahl von Elementen erforderlich. Für eine Prüfung von 60 bis 90 Minuten Dauer sind wahrscheinlich 60 bis 100 Elemente optimal.

4. Der Zeitrahmen für die Prüfung muss berücksichtigt werden. Unterschiedliche Artikelformate erfordern unterschiedliche Zeitdauern (Einzelantwort - 40 Sekunden, Fallbeispieltyp - 60 bis 90 Sekunden).

5. Negative Kennzeichnung und Vermutungskorrektur sind wichtige Punkte, die unter Berücksichtigung des Bewertungsziels angegangen werden müssen. 6. Die Festlegung des Bestehensniveaus bei der MCQ-Prüfung ist schwieriger als bei anderen Formaten. Obwohl verschiedene Formate verfügbar sind, funktionieren MCQs zum Zwecke der Einstufung viel besser.

7. Der Validierungsprozess ist ein wichtiger Schritt bei der Formulierung

Tabelle 2. Prüfliste für den Aufbau eines effektiven Bereichs mit Multiple-Choice-Fragen

Richten Sie jedes Element auf einen wichtigen Inhaltsbereich / Lernbereich aus. Vermeiden Sie meinungsbasierte Elemente. Ergebnis Vermeiden Sie Trickgegenstände. Stellen Sie sicher, dass jedes Element vollständig unabhängig von den anderen Frame-Elementen ist, die spezifisch sind. Wähle Gegenstände mit passendem Schwierigkeitsgrad

Den Stiel schreiben

Schreiben Sie die Entscheidungen / Ablenker

Formatierungs- und Stilprobleme

Stellen Sie sicher, dass die Richtungen im Vorbau sehr klar sind. Nehmen Sie die zentrale Idee und die gemeinsamen Elemente in den Stamm auf. Halten Sie ihn klar, prägnant und eindeutig. Wenn Sie ein Lead-In verwenden, sollte deutlich angegeben werden, wie der MCQ beantwortet werden soll. Halte den Wortschatz einfach.

Unabhängige / sich gegenseitig ausschließende Auswahl beibehalten Stellen Sie sicher, dass nur eine dieser Auswahlmöglichkeiten die richtige Antwort ist. Halten Sie die Auswahl inhaltlich homogen (Ablenker gehören zur gleichen Kategorie wie die richtigen Antworten). Machen Sie alle Ablenker plausibel. Variieren Sie den Ort der richtigen Antwort entsprechend der Anzahl der Auswahlmöglichkeiten. Ordnen Sie die Auswahl nach Bedarf in logischer oder numerischer Reihenfolge an. Halten Sie die Länge der Auswahl ungefähr gleich.

Formatieren Sie das Element vertikal statt horizontal. Alle Teile des Artikels sollten sich auf derselben Seite befinden. Mix aus einer optimalen Anzahl von Gegenständen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Gruppieren Sie ähnliche Formate. Elemente bearbeiten und prüfen Verwenden Sie die richtige Grammatik, Interpunktion, Groß- und Kleinschreibung und Rechtschreibung. Halten Sie es kurz und minimieren Sie den Leseaufwand in jedem Artikel.

Vermeiden Sie Negative wie NOT oder EXCEPT. Vergewissern Sie sich, dass das Wort in Großbuchstaben und Fettdruck angezeigt wird. Vermeiden Sie doppelte Negative. Vermeiden Sie vage Ausdrücke wie ziemlich hoch, viel größer usw. Vermeiden Sie Hinweise auf die richtige Antwort

Vermeiden Sie alles Mögliche. Nichts von alledem sollte vorsichtig verwendet werden. Vermeiden Sie Negative wie NOT. Vermeiden Sie die Verwendung spezifischer Bestimmungsfaktoren, niemals, vollständig und absolut. Vermeiden Sie grammatikalische Inkonsistenzen

Indisches Journal für Community & Family Medicine | Vol. 1 | Ausgabe 02 | Juli-Dezember 2015

Kar S S: Grundprinzipien für die Konstruktion von Multiple-Choice-Fragen von MCQs. Eine Vorabvalidierung (bevor der Artikel in einer Untersuchung erscheint) und eine Nachabvalidierung (Artikelanalyse nach dem Test) sind unerlässlich, um die Gültigkeit des Artikels sicherzustellen.

8. Anweisungen an die Bewerber zur Beantwortung einzelner Fragen, zur Zeitzuteilung und gegebenenfalls zur Negativkennzeichnung sollten am Anfang des Dokuments klar umrissen werden.

B. KONSTRUKTION WIRKSAMER MCQs: 1,8,6,10

Multiple-Choice-Fragen zu konstruieren ist eine mühsam erworbene Kunst, und es ist viel einfacher, zu raten, wie man sie nicht schreibt, als sie auf einfache Weise zu schreiben. Die Fragen sollten relevant, kurz, verständlich und diskriminierend sein.11 Es lohnt sich, bei der Formulierung der MCQs eine Checkliste zu befolgen (Tabelle 2).

Die Vorabvalidierung der Elemente kann durch Diskussion mit drei oder vier Experten über die Relevanz für das Lernergebnis, die Klarheit, Kürze und Angemessenheit des Stamms, die Plausibilität aller Ablenker und die Entscheidung der richtigen Wahl erfolgen. Es ist auch wichtig, den vom Gegenstand getesteten Erkenntnisgrad und den erwarteten Schwierigkeitsgrad abzuschätzen. Die Konstruktion des Artikels kann überprüft werden, indem überprüft wird, ob die Antwort nur durch Lesen des Vorbaus und der Eingabe möglich ist.

C. KONSTRUKTION VON MCQs MIT HÖHEREM AUFTRAG MCQs sollten das angemessene Lernniveau testen und die Einschätzung der beabsichtigten Kompetenz der Lernenden sicherstellen. Die Taxonomie des kognitiven Lernens von Bloom, die als Hierarchie von Wissen, Verstehen, Anwendung, Analyse, Synthese und Bewertung beschrieben wird, wurde für die Testentwicklung übernommen.7

Üblicherweise werden Elemente nach den kognitiven Prozessen klassifiziert, die zur Beantwortung der Frage erforderlich sind (z. B. Erinnerung, Interpretation, Problemlösung, Verständnis oder Argumentation). Es wird angenommen, dass Rückrufelemente das Wissen der Prüflinge über isolierte Tatsachen testen. Bei Interpretationselementen müssen Prüflinge einige Informationen (häufig in tabellarischer oder grafischer Form) überprüfen und zu einer Schlussfolgerung gelangen (z. B. eine Diagnose). Problemlösungselemente stellen eine Situation dar und erfordern, dass die Prüfer Maßnahmen ergreifen (z. B. den nächsten Schritt in der Patientenverwaltung). Interpretations- und Problemlösungsgegenstände beinhalten eher Fähigkeiten höherer Ordnung als eine bloße Erinnerung an Tatsacheninformationen.6 Klinische Vignetten bieten eine gute Grundlage für Fragen sowohl auf Verständnis- als auch auf Anwendungsebene.10 Jeder Gegenstand würde mit dem vorliegenden Problem von beginnen ein Patient, gefolgt von der Anamnese, den körperlichen Befunden, den Ergebnissen diagnostischer Studien, der Erstbehandlung, den nachfolgenden Befunden usw.

Tabelle 3. Erstellen von Multiple-Choice-Fragen höherer Ordnung Kognitive Ebene

Taxonomische Domänen von Bloom

Wissensverständnis Anwendung

Analyse Synthese Bewertung

Beispiele für MCQs

Wenn P die Prävalenz anzeigt, ist I: inc>
Wenn das Medikament die Sterblichkeit verhindert, aber die Heilung nicht beeinträchtigt, gilt Folgendes: a) Die Inzidenz sinkt. B) Die Inzidenz steigt. C) Die Prävalenz sinkt. D) Die Prävalenz steigt

Wenn die Prävalenz im Vergleich zur Inzidenz einer Krankheit sehr niedrig ist, bedeutet dies, dass a) die Krankheit sehr tödlich und / oder leicht heilbar ist, b) die Krankheit nicht tödlich ist, c) die Berechnung der Prävalenz und Inzidenz falsch ist, d) nichts gesagt werden kann, as Sie sind unabhängig

Indisches Journal für Community & Family Medicine | Vol. 1 | Ausgabe 02 | Juli-Dezember 2015

Kar S S: Grundprinzipien für die Konstruktion von Multiple-Choice-Fragen

Vignetten oder Laborvignetten können für die Grundlagenwissenschaften geeignet sein. Die Gesamtstruktur eines Elements für solche Vignetten kann durch eine Elementvorlage dargestellt werden.6 Die Verwendung von Patienten- und Laborvignetten zur Beurteilung der Anwendung von Wissen hat mehrere Vorteile, z. B. die Verbesserung der „Gesichtsvalidität“ der Prüfung und die Fokussierung auf wichtige Informationen anstelle von Kleinigkeiten. Es hilft auch, diejenigen Prüflinge zu identifizieren, die Fakten auswendig gelernt haben, diese Informationen aber nicht effektiv nutzen können.7,6

Das Lösen von MCQs mit Daten, Diagrammen und Bildern erfordert Denkfähigkeiten höherer Ordnung wie Analyse- und Synthesestufe. Erweiterte Übereinstimmungselemente sind Multiple-Choice-Elemente, die in Gruppen organisiert sind und eine Liste von Optionen für alle Elemente in der Gruppe verwenden. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit eines Erkennungseffekts (da mehr als eine Kombination aus Vignette und Option vorhanden ist) und hilft auch beim Testen der Anwendungs- und Problemlösungsfähigkeit. Fragen zu Schlüsselmerkmalen und zu Behauptungsgründen sind Beispiele für die Art der Bewertung von Fragen.10

Die Artikelanalyse ist ein Mittel, um die Qualität von MCQs sicherzustellen

und Fragenbanking erleichtern. Es bietet eine numerische Bewertung des Schwierigkeitsgrades und der Diskriminierung von Gegenständen. Der Schwierigkeitsgrad der Artikel wird aus dem Prozentsatz der Schüler ermittelt, die die einzelnen Artikel richtig beantwortet haben. Die Artikelunterscheidung bezieht sich auf den prozentualen Unterschied zwischen den richtigen Antworten zwischen zwei Gruppen von Schülern (im Allgemeinen bezogen auf Schüler in den oberen 25% und den unteren 25%)

MCQs können als aussagekräftiges und effektives Bewertungsinstrument in der medizinischen Ausbildung eingesetzt werden. Die Qualität von MCQ hängt von der Gesamtqualität der Artikel und dem Vorhandensein effizienter Ablenker ab. Fehlerhafte MCQs stören den Bewertungsprozess und daher ist es wichtig, zuverlässige und gültige Produkte zu entwickeln, die frei von solchen Fehlern sind. Es ist viel Zeit, Mühe und Engagement erforderlich, um MCQs zu erstellen, die von guter Qualität, zuverlässig, in der Lage sind, Denkfähigkeiten höherer Ordnung zu testen und mit den Lehrplanzielen im Einklang stehen. Für medizinische Ausbilder ist es unerlässlich, über Kenntnisse im Schreiben von Testelementen zu verfügen, um die Kenntnisse des Lernenden beurteilen zu können.

1. Singh T, Gupta P, Singh D. Grundsätze der medizinischen Ausbildung. Zuerst. Neu Delhi: Jaypee Brothers. 2. Srinivasa DK, Adkoli BV. Multiple-Choice-Fragen: Wie konstruieren und wie bewerten? Indian J Pediatr. 1989 Feb 56 (1): 69–74. 3. Al-Rukban MO. Richtlinien für die Erstellung von Multiple-Choice-Fragen-Tests. J Fam. Gemeinschaft Med. 2006, 13 (3): 125–33. 4. Brady A-M. Bewertung des Lernens mit Multiple-Choice-Fragen. Krankenschwester Educ Pract. 2005 Jul, 5 (4): 238–42. 5. Singh T, Natu MV. Prüfungsreform an der Basis: Lehrer als Change Agent. Indian Pediatr. 1997 Nov. 34 (11): 1015–9. 6. Fall S, Swanson D. Erstellung schriftlicher Testfragen für das Internet der Grund- und klinischen Wissenschaften. National Board of Medical Examiners, Philadelphia, erhältlich unter: http: // www. nbme.org/pdf/itemwriting_2003/2003iwgwhole.pdf

7. Collins J. Bildungstechniken für lebenslanges Lernen: Verfassen von Multiple-Choice-Fragen für medizinische Fortbildungsaktivitäten und Selbstbewertungsmodule. Radiogr Rev Publ Radiol Soc N Am Inc., 26. April 2006 (2): 543–51. 8. Haladyna TM, Downing SM, Rodriguez MC. Eine Überprüfung der MultipleChoice-Richtlinien zum Verfassen von Elementen für die Beurteilung von Klassenräumen. Appl Meas Educ. 2002 Jul 1,15 (3): 309–33. 9. Ananthakrishnan N, Sethuraman K, Kumar S. Medizinische Ausbildung: Prinzipien und Praxis. Zweite. Pondicherry: Alumni-Vereinigung des National Teacher Training Center, JIPMER, Pondicherry, 10. Singh T, Anshu. Bewertungsgrundsätze in der medizinischen Ausbildung. Zuerst. Neu Delhi: Jaypee Brothers. 11. Lowe D. Legen Sie eine Multiple-Choice-Frage (MCQ) fest. BMJ. 1991, 30. März 302 (6779): 780–2.

Indisches Journal für Community & Family Medicine | Vol. 1 | Ausgabe 02 | Juli-Dezember 2015

1. Farbauswahl: Auswahl einer Heldenfarbe

Die Auswahl einer Heldenfarbe ist häufig der einfachste Teil der Erstellung einer Farbpalette. Die Heldenfarbe ist normalerweise mit einer vertrauten Vorstellung verbunden. Zum Beispiel verbinden wir blaugrüne Farben mit kühlen Temperaturen, gelb-orange mit Wärme, rot mit Leidenschaft, gelb-grün mit Wachstum. Coole Farben wie Blau können für Ruhe, Gelassenheit und Frieden stehen. Sie können dem Ausdruck eine Nuance hinzufügen, indem Sie die Helligkeit, Temperatur oder Sättigung einer Heldenfarbe anpassen - alle Formen des Farbkontrasts.

Freuen Sie sich auf das größte Photoshop-Event des Jahres! Nehmen Sie an der CreativeLive for Photoshop Week 2019 vom 12. bis 14. Juni teil, um zu erfahren, wie Sie Fotos in professioneller Qualität erstellen und Ihr volles kreatives Potenzial entfalten können. Lern mehr.

2. Farbkombinationen auswählen

Die unterstützenden Farben arbeiten mit der Heldenfarbe zusammen, um die Idee auszudrücken oder zu ergänzen. Die Auswahl der unterstützenden Farben ist nicht immer so einfach wie die Auswahl der Heldenfarbe. Ein grundlegendes Bewusstsein für die Farbtheorie ist hilfreich, insbesondere für die Theorien des Farbkontrasts. Nehmen wir an, unsere Heldenfarbe ist rot. Wenn unsere Farbpalette Einheitlichkeit ausdrücken soll, können wir die unterstützenden Farben analog zu Rot machen. Eine Palette analoger Farben drückt fast immer die Einheit aus, da der Kontrast minimal ist. Eine andere Möglichkeit, die Einheit auszudrücken, besteht darin, monochrome Farben zu verwenden - eine Reihe von Farben, die alle auf demselben Farbton basieren, sich jedoch in Helligkeit und Dunkelheit unterscheiden.

3. Grundlegende Farbbeziehungen

Primärfarben und ihre Verwandten, die Sekundärfarben, sind Farbsysteme, die sich durch einen extremen Kontrast auszeichnen und ausgezeichnete Farbpaletten ergeben. Wir können eine Farbpalette um eine Primärfarbe oder eine Sekundärfarbe (oder Tertiärfarben, die aus dem Mischen von Primärfarben mit Sekundärfarben bestehen) erstellen, die Unterschiede ausdrücken. Wenn zum Beispiel Rot unsere Heldenfarbe ist und wir die anderen Grundfarben - Gelb und Blau - als unterstützende Farben wählen, wird die Palette einen extremen Kontrast und echten Pop ausdrücken. Die Helligkeit von Gelb und die Kühle und relative Dunkelheit von Blau machen die Wahrnehmung dieser Farbtöne völlig anders als die Wahrnehmung von Rot.

Extremer Kontrast kann auch mit Komplementärfarben oder mit einem Komplementärfarbschema ausgedrückt werden. Rot und Grün, Blau und Orange, Gelb und Violett sind Gegensätze im Farbkreis von Sir Isaac Newton und stellen daher den größten Unterschied im Farbton dar - die ultimative Form des Farbkontrasts. Während ich das schreibe, beobachte ich die New York Mets, die in der World Series spielen. Ihre Markenfarben sind Blau und Orange, und wie der bekannte Farbtheoretiker Johannes Itten schrieb, „regen sie sich gegenseitig zu maximaler Lebendigkeit an“.

Wir sehen extreme Kontraste in allen Komplementärfarben. Gleichzeitig sehen wir häufig Komplementärfarben in der Natur und andere Beispiele für lokale Farben. Wir assoziieren Komplementärfarben miteinander, so dass sie, obwohl sie gegensätzlich sind, wie natürliche Begleiter in einer Farbpalette erscheinen.

Pro-Tipp: Probieren Sie Adobe Color CC aus

Ich bin ein großer Fan dieses Programms. Es ist zu einem wichtigen Bestandteil meines kreativen Toolkits geworden. Es ermöglicht mir, mit einer Vielzahl von Prinzipien der Farbtheorie zu experimentieren, um Farbpaletten zu erstellen. Probieren Sie es aus und finden Sie heraus, welche Paletten Sie für Ihr nächstes Designprojekt entwickeln können.