Gips ist ein Baustoff, der zum Schutz oder zur dekorativen Beschichtung von Wänden und Decken sowie zum Formen und Gießen von dekorativen Elementen verwendet wird. Im Englischen bedeutet "Gips" üblicherweise ein Material, das für die Innenausstattung von Gebäuden verwendet wird, während "Putz" üblicherweise auf Außenanwendungen verweist. Ein anderer ungenauer Begriff für das Material ist Stuck, der auch häufig für Putz verwendet wird, der auf irgendeine Weise bearbeitet wird, um Reliefdekor statt ebener Oberflächen zu erzeugen.

Die gebräuchlichsten Pflastertypen enthalten hauptsächlich Gips, Kalk oder Zement, funktionieren jedoch alle auf ähnliche Weise. Der Putz wird als trockenes Pulver hergestellt und unmittelbar vor dem Auftragen auf die Oberfläche mit Wasser zu einer steifen, aber verarbeitbaren Paste vermischt. Die Reaktion mit Wasser setzt durch Kristallisation Wärme frei und der hydratisierte Putz härtet aus.

Der Putz lässt sich relativ einfach mit Metallwerkzeugen oder sogar Schleifpapier bearbeiten und kann entweder vor Ort geformt oder zu vorgeformten Abschnitten verarbeitet werden, die mit Klebstoff fixiert werden. Gips ist kein starkes Material, er eignet sich eher zum Veredeln als zum Tragen von Lasten. Wenn er für Dekorationszwecke dick aufgetragen wird, ist möglicherweise ein verstecktes Traggerüst erforderlich, in der Regel aus Metall.

Formen von Gips haben mehrere andere Verwendungen. In der Medizin werden orthopädische Gipsabdrücke immer noch häufig zur Unterstützung von Knochenbrüchen eingesetzt. In der Zahnmedizin wird Gips verwendet, um Zahnabdrücke zu machen. Verschiedene Arten von Modellen und Formen werden aus Gips hergestellt. In der Kunst ist Kalkputz die traditionelle Matrix für die Freskenmalerei. Die Pigmente werden auf eine dünne feuchte Deckschicht aus Putz aufgetragen und damit verschmolzen, so dass das Gemälde tatsächlich aus farbigem Putz besteht. In der Antike wurde Gips neben den heute noch verwendeten Ziermustern für Gipsreliefs häufig zur Herstellung von großen figürlichen Reliefs für Wände verwendet, von denen jedoch nur wenige erhalten sind.

Klassifizierung der Strukturputzzusammensetzung

Auf dem heutigen Markt präsentiert sich Strukturputz in einer Vielzahl. Am beliebtesten sind 4 Klassen, unter nich:

Mineral auch Kalksandstein und Polymeracryl genannt. Als Grundsubstanz im mineralischen Gips dient der Zement, diese Mischung aus hoher Dampfdurchlässigkeit und guter Wasseraufnahme. Die Mischung wird nach dem Trocknen einem durchschnittlichen Verschmutzungsgrad ausgesetzt. Als Pigment werden anorganische Substanzen verwendet.

Der Gips auf mineralischer Basis hat eine geringe Elastizität, ist aber beständig gegen UV-Strahlen. Sie hat eine durchschnittliche mikrobiologische Beständigkeit und eine geringe Abriebfestigkeit. In Anbetracht der Vorteile können Sie davon ausgehen, dass mineralischer Strukturputz gegen atmosphärische Niederschläge beständig ist.

Universal

Hansaplast Universal-Kunststoffpflaster eignen sich zur Abdeckung aller Arten kleinerer Wunden.

Das Material ist atmungsaktiv und wasserabweisend. Das Antihaft-Wundkissen schützt und polstert die Wunde. Die starke Haftung sorgt dafür, dass der Putz an Ort und Stelle bleibt.

Die Putze sind erhältlich:

  • als Streifen in verschiedenen Größen, die rund um die Wunde abdichten und
  • als dressinglänge, die auf die ideale größe zugeschnitten werden kann

Beschreibung Acryl-, Silikat- und Silikonpflaster

Strukturputz für den Innenausbau kann aus Acryl, Silikat und Silikon bestehen. Die erste Spezies als Grundsubstanz fungiert als Acrylharz, die zweite als Flüssigglas und die dritte als Silikonharz. Was die Dampfdurchlässigkeit angeht, fehlt Acrylstuck nicht der Dampf, sondern die beiden anderen Sorten - perfekt.

In der Sowjetzeit sammelten viele Abzeichen, Embleme, Wimpel. Sie zu bekommen war nicht einfach. Und dank der Technologie können Sie sie heute selbst herstellen. Wissen, wie man Ikonen mit eigenen Händen macht, und Sie können Ihren Freunden originelle Geschenke machen und machen.

Wie gebe ich den Meerrettich aus dem Garten aus? Diese Frage wird von vielen im Gartenbau tätigen Landbesitzern aufgeworfen. Kein Wunder, denn Meerrettich wächst rasant. Es hat riesige Blätter, die eine Höhe von einem Meter erreichen und stra.

Staubsauger heute zum Verkauf in einem breiten Spektrum vorgestellt. Manchmal ist es schwierig, ein solches Gerät auszuwählen. Wenn Sie nach einem solchen Zweck fragen, müssen Sie wissen, worauf Sie achten sollten. Auf diese Weise können Sie das beste Robotervakuum oder auswählen.

Wasseraufnahme bei niedrigem Acrylputz, Silikat & ndash, sekundär, silikonarm. Wenn Sie nicht an den Wänden der Verunreinigung sehen wollen, sollten wir Silikonputze wählen, die eine geringe Anfälligkeit für Verunreinigungen aufweisen, wie das Silikat. Aber Acryl - hoch. Pigmente in der letzten Variante können als Silikonoption anorganisch und organisch sein. Das Pigment des Silikatpflasters ist anorganisch. Ein hoher Grad an Elastizität hat Acryl- oder Silikonputz, mittlere Elastizität - Silikatvielfalt des Dekormaterials.

Lehmputz

Lehmputz ist eine Mischung aus Lehm, Sand und Wasser mit Zusatz von Pflanzenfasern für die Zugfestigkeit gegenüber Holzlatten.

Lehmputz wird seit der Antike verwendet. Siedler in den amerikanischen Kolonien verwendeten Lehmputz für die Innenräume ihrer Häuser: „Innenputz in Form von Lehm veränderte sogar den Bau von Häuserrahmen und musste in Innenräumen sichtbar gewesen sein, in denen Kalk nicht verfügbar oder nicht leicht zugänglich war wurde rationiert oder durch andere Bindemittel ersetzt. In Martin E. Weavers wegweisender Arbeit sagt er: „Schlammpflaster besteht aus Ton oder Erde, die mit Wasser gemischt werden, um eine plastische oder bearbeitbare Konsistenz zu erhalten. Wenn die Tonmischung zu plastisch ist, schrumpft sie, reißt und verzieht sich beim Trocknen. Es wird wahrscheinlich auch von der Wand fallen. Sand und feiner Kies wurden hinzugefügt, um die Konzentrationen an feinen Tonpartikeln zu verringern, die die Ursache für das übermäßige Schrumpfen waren. “Stroh oder Gras wurden manchmal unter Zusatz von Gülle hinzugefügt.

In den frühesten europäischen Siedlerputzarbeiten wurde ein Schlammputz oder in der Regel eine Schlamm-Kalk-Mischung verwendet. McKee schreibt in einem Vertrag von Massachusetts aus dem Jahr 1675, in dem der Stuckateur angegeben war: „Die vier Räume des Hauses zwischen den Balken oben mit einem Mantel aus Kalk und Haaren auf dem Lehm zu latten und zu sägen, um auch die Giebelenden des Hauses zu füllen mit Ricks und plaister sie mit Lehm. 5. Teile des Hauses mit Lehm und Kalk zu latten und zu verputzen und sie mit Lehm und Haaren zu füllen, zu latten und zu belegen. In den Aufzeichnungen der New-Haven-Kolonie von 1641 werden Lehm und Heu sowie auch Lehm und Haare erwähnt. In deutschen Häusern in Pennsylvania wurde weiterhin Ton verwendet. “

Old Economy Village ist eine solche deutsche Siedlung. Das utopische Dorf des frühen 19. Jahrhunderts im heutigen Ambr> Die Wahl des Tons fiel auf die geringen Kosten, aber auch auf die Verfügbarkeit. In Economy lieferten unter den Häusern gegrabene Wurzelkeller Lehm und Sand (Stein), oder der nahe gelegene Ohio lieferte gewaschenen Sand von den Sandbänken sowie Kalkablagerungen und Austernschalen für den Kalkofen. Andere benötigte Baumaterialien wurden ebenfalls vor Ort bezogen.

Die umliegenden Wälder des neuen Ökonomie-Dorfes beginnen mit einem Stamm von gerade gemasertem Holz in der erforderlichen Länge. Der Stamm wird in Viertel und dann immer kleinere Bolzen mit Keilen und einem Schlitten gespuckt. Wenn sie klein genug waren, spalteten sie mit einem Fröschchen und einem Holzhammer schmale Lattenstreifen ab, die mit Feldbäumen und ihren vielen Gliedmaßen nicht zu erreichen waren. Bauernhoftiere, die auf den von Bäumen befreiten Feldern weideten, stellten das Haar und den Dünger für den Schwimmputz bereit. Weizen- und Getreidefelder lieferten Stroh und andere Gräser als Bindemittel für den Lehmputz. Aber es gab keine Einheitlichkeit in den Lehmpflasterrezepten.

Manchmal wurde Stroh oder Gras unter Zusatz von Gülle hinzugefügt. Bei verspannten Holzrahmenkonstruktionen wurde Lehmputz an Innenwänden und Decken sowie an Außenwänden verwendet, da der Wandhohlraum und die Außenverkleidung den Lehmputz vor dem Eindringen von Feuchtigkeit isolierten. Das Aufbringen von Lehmputz in Ziegelkonstruktionen riskierte das Eindringen von Wasser durch versagte Mörtelfugen an den äußeren Ziegelwänden. Im Economy Village werden die hinteren und mittleren Wände der Ziegelhäuser in Lehm- und Sandmörtel verlegt, während die vorderen Wände in Kalk- und Sandmörtel eingebettet sind, um eine wetterfeste Abdichtung zum Schutz vor dem Eindringen von Wasser zu gewährleisten. Dies ermöglichte das Auftragen von Lehmputz und das Auftragen von dünnem Kalk und feinem Sand auf von Außenwänden umgebene Räume.

Die gespaltene Latte wurde mit quadratisch geschnittenen Lattennägeln genagelt, einer in jedes Rahmungselement. Mit der von Hand gespaltenen Leiste hatte der Gipser den Luxus, die Leiste an die zu verputzende Kavität anzupassen. Längen von zwei bis sechs Fuß sind im Economy Village keine Seltenheit. Handspaltlatte ist nicht einheitlich wie gesägte Latte. Die Geradheit oder Welligkeit der Maserung beeinflusste die Dicke oder Breite jeder Leiste und somit den Abstand der Leiste. Die rauhe Schicht des Lehmputzes variierte, um die unregelmäßige Leiste zu bedecken. Als Estriche dienten Fenster- und Türverkleidungen sowie das Mudboard (Baseboard). Mit der Variation der Lattenstärke und der Verwendung von grobem Stroh und Mist war der Lehmputz im Vergleich zu späteren Kalk- und Gipsputzen dick. In Economy Village sind die Kalkdecklacke dünne Furniere, die oft einen Zentimeter oder weniger groß sind und die dort herrschende Verknappung der Kalksteinvorräte belegen.

Lehmputze mit mangelnder Zug- und Druckfestigkeit gerieten in Ungnade, da der industrielle Bergbau und der technologische Fortschritt bei der Ofenherstellung zur ausschließlichen Verwendung von Kalk und dann von Gips bei Putzanwendungen führten. Es gibt jedoch noch Lehmputze nach Hunderten von Jahren, die sich an rostigen quadratischen Nägeln festklammern, um Latte zu spalten. Die Wandvariationen und die Rauheit zeigen eine handgemachte und ansprechende strukturierte Alternative zu maschinell hergestellten modernen Substratoberflächen. Aber Lehmputzoberflächen sind selten und flüchtig. Laut Martin Weaver sind „viele der Innenräume historischer Gebäude in Nordamerika… allzu oft… eines der ersten Dinge, die in der Raserei des Abrisses von Innenräumen verschwunden sind, was leider zu einem häufigen Begleiter der„ Bewahrung des kulturellen Erbes “geworden ist der Gebäudesanierung. “

Gipsputz

Gipsputz, oder Gipswird durch Erhitzen von Gips auf etwa 300 ° F (150 ° C) hergestellt:

Wenn das trockene Gipspulver mit Wasser gemischt wird, bildet es wieder Gips. Das Abbinden des unveränderten Putzes beginnt ungefähr 10 Minuten nach dem Mischen und ist in ungefähr 45 Minuten abgeschlossen, ist jedoch für 72 Stunden nicht vollständig abgebunden. Wenn Gips oder Gips über 130 ° C erhitzt wird, bildet sich ein Hemihydrat, das sich beim Mischen mit Wasser ebenfalls als Gips bildet.

Beim Erhitzen auf 180 ° C entsteht die nahezu wasserfreie Form γ-Anhydrit (CaSO4·nH2O wo n = 0 bis 0,05) erzeugt wird. γ-Anhydrit reagiert langsam mit Wasser, um in den Dihydratzustand zurückzukehren, eine Eigenschaft, die bei einigen handelsüblichen Trockenmitteln ausgenutzt wird. Beim Erhitzen über 250 ° C bildet sich die vollständig wasserfreie Form namens β-Anhydrit oder totgebrannter Gips.

Eine große Gipslagerstätte in Montmartre in Paris führte dazu, dass "kalzinierter Gips" (gerösteter Gips oder Gipsgips) gemeinhin als "Gips von Paris" bezeichnet wurde.

Stuckateure verwenden oft Gips, um das Aussehen von Oberflächen aus Holz, Stein oder Metall zu simulieren, beispielsweise auf Film- und Theaterkulissen. Heutzutage verwenden Theaterputzer häufig expandiertes Polystyrol, obwohl die Berufsbezeichnung unverändert bleibt.

Gips kann zum Imprägnieren von Mullbinden verwendet werden, um ein Bildhauermaterial herzustellen, das Gipsbinden genannt wird. Es wird ähnlich wie Ton verwendet, da es im nassen Zustand leicht geformt werden kann und sich dennoch in eine elastische und leichte Struktur verwandelt. Dies ist das Material, aus dem klassische orthopädische Gipsabdrücke hergestellt wurden (und werden), um Gliedmaßen mit gebrochenen Knochen zu schützen, wobei die künstlerische Verwendung zum Teil von der medizinischen Verwendung inspiriert war (siehe orthopädische Abdrücke). Set Modroc ist ein frühes Beispiel für ein Verbundmaterial. Die Hydratisierung von Gips beruht auf der Reaktion von Wasser mit dem in dem Gips vorhandenen dehydratisierten oder teilweise hydratisierten Calciumsulfat.

Kalkputz

Kalkputz ist eine Mischung aus Calciumhydroxid und Sand (oder anderen inerten Füllstoffen). Kohlendioxid in der Atmosphäre bewirkt, dass der Putz abgebunden wird, indem das Calciumhydroxid in Calciumcarbonat (Kalkstein) umgewandelt wird. Whitewash basiert auf der gleichen Chemie.

Bei der Herstellung von Kalkputz wird Kalkstein (Kalziumkarbonat) auf über 850 ° C erhitzt, um Branntkalk (Kalziumoxid) zu erzeugen. Wasser wird dann hinzugefügt, um gelöschten Kalk (Kalziumhydroxid) zu erzeugen, der als nasser Kitt oder weißes Pulver verkauft wird. Zusätzliches Wasser wird hinzugefügt, um vor der Verwendung eine Paste zu bilden. Die Paste kann in luftdichten Behältern aufbewahrt werden. Wenn es der Atmosphäre ausgesetzt wird, wird das Calciumhydroxid durch Reaktion mit atmosphärischem Kohlendioxid sehr langsam wieder zu Calciumcarbonat, wodurch die Festigkeit des Gipses zunimmt.

Kalkputz war ein üblicher Baustoff für Wandoberflächen in einem als Latte und Putz bekannten Verfahren, bei dem eine Reihe von Holzstreifen auf einem Ständerwerk mit einem halbtrockenen Putz überzogen wurde, der zu einer Oberfläche aushärtete. Der in den meisten Latten- und Putzkonstruktionen verwendete Putz war hauptsächlich Kalkputz mit einer Aushärtezeit von etwa einem Monat. Um den Kalkputz während der Aushärtung zu stabilisieren, wurden geringe Mengen Gips in die Mischung eingearbeitet. Da Gips schnell abbindet, wurden "Verzögerer" verwendet, um die Abbindezeit so weit zu verlangsamen, dass die Arbeiter große Arbeitsmengen Kalkspachtel mischen konnten. Eine moderne Form dieser Methode verwendet Streckmetallgitter über Holz- oder Metallstrukturen, was eine große Gestaltungsfreiheit ermöglicht, da sie sowohl an einfache als auch an zusammengesetzte Kurven angepasst werden kann. Heute wird diese Bauweise teilweise durch Trockenbau ersetzt, der ebenfalls überwiegend aus Gips besteht. Bei beiden Methoden besteht ein Hauptvorteil des Materials darin, dass es gegen einen Brand in einem Raum beständig ist und so dazu beitragen kann, strukturelle Schäden oder Zerstörungen zu verringern oder zu beseitigen, vorausgesetzt, das Feuer wird sofort gelöscht.

Kalkputz wird für Fresken verwendet, bei denen in Wasser verdünnte Pigmente auf den noch feuchten Putz aufgetragen werden.

Die USA und der Iran sind die wichtigsten Gipsproduzenten der Welt. Zitat benötigt

Zementputz

Zementputz ist eine Mischung aus geeignetem Putz, Sand, Portlandzement und Wasser, die normalerweise auf Mauerwerkinnen- und -außenflächen aufgetragen wird, um eine glatte Oberfläche zu erzielen. Innenflächen erhalten manchmal eine letzte Schicht Gips. Wände aus Lagerziegeln werden normalerweise verputzt, während Fassadenmauern nicht verputzt werden. Verschiedene Putze auf Zementbasis werden auch als firmeneigene Spray-Brandschutzprodukte verwendet. Diese verwenden in der Regel Vermiculit als Leichtzuschlag. Schwere Versionen solcher Putze werden auch für den Brandschutz im Außenbereich zum Schutz von LPG-Behältern, Rohrbrücken und Behälterrändern verwendet.

Zementputz wurde zum ersten Mal in Amerika um 1909 eingeführt und wurde oft mit dem Gattungsnamen bezeichnet unnachgiebiger Gips nach einem bekannten hersteller der zeit. Die zu dieser Zeit festgestellten Vorteile des Zementputzes waren seine Festigkeit, Härte, schnelle Abbindezeit und Haltbarkeit.

Hitzebeständiger Putz

Hitzebeständiger Putz ist ein Baustoff, der zur Beschichtung von Wänden und Kaminbrüsten sowie als Feuersperre in Decken verwendet wird. Er soll herkömmliche Gipsputze ersetzen, wenn die Temperatur zu hoch werden kann, damit der Gipsputz an der Wand oder Decke haften bleibt.

Arten von Zeichen in der Literatur

Es gibt 9 Arten von Zeichen in der Literatur und alle von ihnen sind wichtig. Unabhängig von der Intensität oder der Länge ihrer Rolle haben sie einen Platz in der Geschichte. Sie unterstützen den logischen und reibungslosen Ablauf einer Geschichte gegen Ende.

Die Hauptfigur (Protagonist)

Jede Geschichte hat diese Art von Charakter und entwickelt sich darum herum. Es ist die Hauptfigur oder der Held und wird auch als Protagonist bezeichnet. Es erscheint in der Geschichte von Anfang bis Ende. Es ist derjenige, der mit den Situationen und den gegnerischen Charakteren kämpft (wir werden diesen Typ als nächstes diskutieren) und die Geschichte zum glücklichen (oder unglücklichen) Ende führt.

Ein Held steht im Mittelpunkt der Geschichte und hält die Leser auf dem Laufenden, indem er Heldentum und Mut zeigt, zur Wahrheit zu stehen und gegen den bösen und antagonistischen Charakter zu kämpfen. Der Protagonist erhebt sich oft aus dem Nichts oder tritt als starker Mensch hervor, nachdem er Opfer eines destruktiven Ereignisses geworden ist. Beachten Sie, dass sich eine Fiktionsgeschichte nicht unbedingt nur auf einen Heldencharakter konzentrieren muss. Viele Geschichten haben mehr als einen Protagonisten oder Helden, der sich gegenseitig hilft und bis zum Ende die gleiche Rolle spielt.

Ein gutes Beispiel für diese Art von Charakter ist Harry Potter von J. K. Rowling, der die heroischen Eigenschaften eines Jungen zeigt, der sich dem Bösen und der Bedrohung seines Lebens stellt und dennoch die guten Tugenden stark beibehält und das Leben anderer in schwierigen Situationen rettet.

Wenn Ihnen das Schreiben eines Auftrags wie eine Kugel und eine Kette vorkommt, können Sie einen dieser Schreibdienste auswählen, um es einfacher und schneller zu machen!

Bewertungen über Kalksandputz

Kalksandbauputz für den Innenausbau wird häufig unter Zusatz von Gips hergestellt. Diese Art ist laut Käufern die umweltfreundlichste. Für die Haltbarkeit wird Schicht Konkurrenten zugestehen.

Käufer wählen Mineralputz für die Veredelung von Wänden und Decken im Badezimmer, da eine solche Oberfläche nach dem Trocknen keine Angst vor Wasser hat. Verbraucher mögen und sogar den demokratischen Wert, weil die Komponenten in der Basis einen niedrigeren Preis haben. Aus diesem Grund ist Kalksandputz am weitesten verbreitet.

Figur, die sich der Hauptfigur widersetzt (Antagonist)

Wenn es in der Fiktion einen Protagonisten oder eine Hauptfigur gibt, die die Rolle eines Helden spielt, der für das Gute und das Wahre eintritt, spielt der Antagonist gegen diesen Heldencharakter und versucht, ihn zu stoppen, indem er sein und das Leben anderer bedroht . Beachten Sie, dass es sich bei einem Antagonisten nicht immer um eine Person oder eine Gruppe von Personen handeln muss, die für das Elend des Protagonisten sorgen. Es kann auch eine schwierige Situation oder ein zufälliges Ereignis sein, das dem Haupt- und Positivcharakter entgegenwirkt.

Diese Art von Charakter ist das Leben einer Handlung zusammen mit der Hauptfigur und hält die Leser interessiert, indem sie Fragen stellen und sie neugierig machen, was als nächstes passieren wird. Wir können auch sagen, dass ein Antagonist, d. H. Eine negative Person oder eine Situation, für den Aufstieg eines Helden wesentlich ist. Daher ist diese Art von Charakter sehr wichtig, während Sie eine Fiktion schreiben.

Ein gutes Beispiel für eine solche Figur ist Lord Voldemort, der Hauptgegner in der Harry-Potter-Serie von J. K. Rowling, der Harry Potters Eltern getötet hat. Er versucht auch, Harry Potter in allen Teilen der Serie zu töten.

Statischer oder flacher Charakter

Flache Charaktere sind kein auffälliger Teil der Geschichte, spielen aber dennoch eine wichtige Rolle im Fluss und helfen dem Hauptcharakter bei seiner Absicht. Dieser Charakter hat keine starken Eigenschaften oder verrät nicht viel über sich. Es bleibt auch während der gesamten Geschichte statisch und spürt die Lücke in der Handlung.

Solche Charaktere haben oft eine sehr kurze Rolle in der Geschichte, aber manchmal kann der Autor solche Charaktere sehr interessant und einprägsam machen, indem er ihnen einen besonderen Stil und eine besondere Art gibt.

Eines der Beispiele für statische Charaktere ist Mr. Filch aus der Harry-Potter-Serie. Er ist Hausmeister der Hogwarts School of Magic. Er ist ein flacher Charakter, weil er die Schüler findet, die gegen die Regeln der Schule verstoßen.

Bewertungen auf Polymer und einem Silikonpflaster

Polymerbauputz für den Innenbereich weist eine hohe Plastizität auf, die bei den Käufern sehr beliebt ist. Es ist beständig gegen Feuchtigkeit und aggressive Umgebungen, langlebig und langlebig. Aber viele Verbraucher mögen es nicht, dass Polymermischungen eine begrenzte Wasserdampfdurchlässigkeit aufweisen. Alternativ können Sie eine Silikonmischung wählen, die auf alte Beschichtungen aufgetragen werden kann.

Käufer sagen, dass sie dieses Finish wegen seiner Beständigkeit gegenüber Sonnenlicht mögen. Darüber hinaus ziehen die Wände und die Decke keinen Staub an und beweisen die Qualität der Selbstreinigung. Der Grund dafür ist, dass sich Wasser und Schmutz in Tropfen und nach einem Abfluss mit nicht benetzender Oberfläche ansammelt, was für Gebiete mit hoher Verschmutzung wichtig ist. Silikonpflaster zieht Verbraucher und sogar langes Leben an. Es ist in praktischen Fertigmischungen erhältlich. Diese Anwendung erfordert keinen Aufwand durch den Assistenten. Silikonverbindungen sind jedoch ziemlich teuer, was manchmal ihre Verteilung einschränkt.

Wechselnder oder dynamischer Charakter

Im Gegensatz zum flachen Charakter spielt ein dynamischer Charakter eine Rolle, die sich während der Ereignisse in der Geschichte entwickelt und verändert. Dieser Charakter kann sich je nach Bedarf der Geschichte positiv oder negativ ändern. Es kann alles sein, vom Anhänger der Hauptfigur bis zum Partner des Antagonisten, und es kann seine Richtung von positiv nach negativ oder von negativ nach positiv ändern.

Diese Art von Charakter steigt oft von einer normalen unwichtigen zu einer wichtigen Person auf und beeinflusst die Geschichte maßgeblich.

Neville Longbottom ist das beste Beispiel für einen dynamischen Charakter, der sich von einem einfachen Schüler der Schule zu einem Führer der Schüler verwandelt und die Schüler in einem Kampf gegen den bösen Charakter Lord Voldemort führt.

Holen Sie sich die zuverlässigste Online-Hilfe von unseren Partnern und erzielen Sie Erfolg!

Vertrauter Charakter

Die Tugenden eines Protagonisten werden oft durch die Hilfe eines Vertrauten hervorgehoben. Diese Art von Charakter, auf den sich der Hauptcharakter verlassen kann, trägt letztendlich dazu bei, seine heldenhaften Eigenschaften zu entwickeln. Eine Geschichte muss oft diesen Charakter haben, um die Entwicklung des Hauptcharakters zu unterstützen.

Dieser Charakter muss keine Person sein und kann ein Tier wie ein Klaps oder ein anderes Objekt sein. Es gibt einige Charaktere wie Hermine, Remus Lupin, Hagrid, Ron, Albus Dumbledore und andere, die eine Vertraute-Rolle in der Harry-Potter-Serie spielten und dazu beitrugen, die starken Eigenschaften von Harry Potter als Held hervorzubringen.

Rückmeldung auf Silikatbauputz

In Anbetracht der Überprüfung von Strukturputz für den Innenausbau werden Sie verstehen, dass die Silikatspezies resistent gegen Pilz- und Fäulnisläsionen sind. Verbraucher mögen, dass die getrocknete Schicht wasserabweisende Eigenschaften zeigt.

Zu den Vorteilen gehört die Bereitstellung eines Brandschutzes und einer Vielzahl von Farbtönen und Tönen. Die Verbraucher betonen, dass die Silikatmischung in Bezug auf den Betrieb phänomenal ist, da die Lebensdauer manchmal bis zu 60 Jahre beträgt. Die Kosten für diese Art von Putz gehören jedoch zu den teuersten.

In dekorativer Architektur

Gips kann auch verwendet werden, um komplexe Details für die Verwendung in Innenräumen zu erstellen. Dies können geometrische (Holz oder Stein simulierende) oder naturalistische (Blätter, Reben und Blüten simulierende) Formen sein. Diese werden auch häufig verwendet, um Holz- oder Steindetails zu simulieren, die in größeren Gebäuden zu finden sind.

In der heutigen Zeit wird dieses Material auch für Zwischendecken verwendet. Dabei wird die Pulverform in eine Blattform umgewandelt und das Blatt dann mit Hilfe von Befestigungselementen an der Grunddecke befestigt. Es gibt verschiedene Designs, die verschiedene Kombinationen von Lichtern und Farben enthalten. Die häufige Verwendung dieses Putzes zeigt sich beim Bau von Häusern. Nach dem Bau ist direktes Streichen möglich (die Franzosen tun es), aber an anderer Stelle wird Gips verwendet. Die Wände sind mit dem Gips gestrichen, der (in einigen Ländern) nur aus Kalziumkarbonat besteht. Nach dem Trocknen wird der Kalziumkarbonatputz weiß und die Wand kann gestrichen werden. An anderen Orten der Welt, wie beispielsweise in Großbritannien, werden immer feinere Putzschichten auf die Gipskartonplatte (oder manchmal direkt auf die Mauer) aufgebracht, um eine glatte, braun polierte Textur zu erhalten, die zum Streichen bereit ist.

Artikel Serie Inhalt

  • PUTZARTEN & METHODEN IN GEBÄUDEN
    • PUTZSCHICHTEN
    • FIBERBOARD PLASTER BASE SYSTEMS - separater Artikel
    • GYPSUM BOARD ROCK LATH SYSTEMS
    • METAL LATH PLASTER LATH SYSTEMS - Separater Artikel: Streckmetall-Latte, die unter Gips im Innen- und Außenbereich verwendet wird
    • MAUEROBERFLÄCHENPFLASTER
    • GESCHICHTE UND FORSCHUNG DES GIPS- UND GIPSBRETTES
    • PFLASTER-REPARATUR-METHODEN
    • SACKETT-VORSTAND
    • HOLZDÄMPFER für GIPS oder STUCCO - separater Artikel: Handspaltlatte, Akkordeonlatte, Schnittlatte, Schlamm-Stroh-Mischputz
    • Häufig gestellte Fragen zu PFLASTERTYPEN UND -VERFAHREN - separater Artikel
  • PLASTER ASBEST-INHALT
  • PFLASTERBULGES & KISSEN
  • PFLASTERBESTANDTEILE, MISCHUNGEN, KOMPONENTEN
  • GIPSDREHBAND, METALL
  • PFLASTER, VERLIEREN FALL GEFAHREN
  • IDENTIFIZIERUNG DES PFLASTERTYPS

Dieser Artikel enthält eine Fotoanleitung zum Spalten von Holzlatten, Lochsägen, Kreissägen, Streckmetalllatten, Felslatten oder Gipskartonplatten, Trockenbauwänden und verdorbenen chinesischen Trockenbauwänden Gebäude mit einer Geschichte und einer Beschreibung der verwendeten Materialien.

Wir enthalten eine Beschreibung der Identifizierung des Putzsystems und der Verwendungsgeschichte des Putzes, einen Fotoratgeber für Putzbeschichtungen, Risse, Gefahren und Kollapsgefahren und -fotos für Putzdecken.

Foliencharakter

Diese Art von Charakter spielt eine böse und kontrastreiche Rolle, die die guten Eigenschaften hervorhebt und die fürsorgliche Natur der anderen Charaktere wie eines Helden oder des Hauptcharakters und anderer dynamischer Charaktere hervorhebt. Es spielt oft ein Gegenstück zum Heldencharakter und verleiht der Geschichte einen dramatischen Effekt.

Die Eigenschaften eines Antagonisten sind denen des Protagonisten entgegengesetzt, aber ein Foliencharakter funktioniert im Gegensatz dazu, während er die Persönlichkeit eines Helden mit dieser Figur vergleicht. Es hilft einem Protagonisten auch, die Probleme auf eine andere Art und Weise zu sehen, indem es eine andere Seite von ihm hervorhebt. Ein Leser wird diese Figur hilfreich finden, um die Hauptfigur zu verstehen.

Ein Beispiel für diesen Typ ist Draco Malfoy, der die guten Eigenschaften und anderen Tugenden von Harry Potter hervorhebt und sogar verstärkt, indem er feige und böse ist.

Sorten von Strukturputz dekorativen Qualitäten

Strukturputz für den Innenausbau, dessen Zusammensetzung beschrieben wurde, klassifiziert und mehr auf dekorative Eigenschaften. Beispielsweise kann auf dem Markt eine Mischung mit Einschlüssen von großen Partikeln gefunden werden. Beim Auftragen mit einer Kelle hinterlassen die Elemente eine unebene Spur. Der häufigste Typ einer solchen Oberfläche ist „Rinde“, die das von Insekten beschädigte Holz simuliert.

Strukturierter Putz bildet die Oberfläche nach, indem er Naturstein nachahmt. Die Oberfläche wird rau, was bei Designern sehr beliebt ist. Die beliebteste Art dieser Beschichtungen wirkt als „Graffiti“ oder Dünnschichtbeton. Gelingt es eventuell aufzutauchen, Übertragungsform:

  • Moire Seidentuch,
  • Porzellankacheln,
  • Samt,
  • Holz,
  • Echtes Leder.

Mit Hilfe von Strukturputz lassen sich Mängel an der Wand verbergen, vor dem Auftragen sind keine Vorarbeiten erforderlich. Der Hauptunterschied besteht darin, dass dieser strukturelle dekorative Putz auf jeder Oberfläche angewendet werden kann, nämlich auf: Kunststoff, Holz, Ziegel und Beton.

Kunst

Viele der größten Wandgemälde in Europa, wie Michelangelos Sixtinische Kapellendecke, sind in Fresken ausgeführt, das heißt, sie sind auf einer dünnen Schicht aus nassem Gips, genannt Intonaco, gemalt. Die Pigmente versinken in dieser Schicht, so dass der Gips selbst zum Medium wird sie, die für die ausgezeichnete Haltbarkeit von Fresken verantwortlich sind. Zusätzliche Arbeit kann hinzugefügt werden ein Secco auf dem trockenen Pflaster, obwohl dies im Allgemeinen weniger haltbar ist.

Gips (in diesem Zusammenhang oft Stuck genannt) ist ein weitaus einfacheres Material zur Herstellung von Reliefs als Stein oder Holz und wurde in Ägypten und im Nahen Osten von der Antike bis in die islamische Zeit für große Wandreliefs verwendet (zuletzt für architektonische Dekorationen wie an der Alhambra), Rom und Europa, zumindest aus der Renaissance, sowie wahrscheinlich auch anderswo. Es braucht jedoch sehr gute Bedingungen, um lange in nicht erhaltenen Gebäuden zu überleben - römische Zierputzarbeiten sind hauptsächlich aus Pompeji und anderen Orten bekannt, die von Asche vom Vesuv begraben wurden.

Gips kann direkt in eine feuchte Tonform gegossen werden. Bei der Schaffung dieses Stück Formen (Formen zum Erstellen mehrerer Kopien) oder Schimmelpilze (zum einmaligen Gebrauch) würde aus Gips bestehen. Dieses "negative" Bild kann, wenn es richtig entworfen wurde, verwendet werden, um Tonproduktionen herzustellen, die, wenn sie in einem Ofen gebrannt werden, zu Terrakotta-Gebäudedekorationen werden, oder diese können verwendet werden, um gegossene Betonskulpturen zu erzeugen. Wenn ein Gips-Positiv gewünscht wird, wird dieses so konstruiert oder gegossen, dass ein dauerhaftes Bildmaterial entsteht. Als Modell für Steinmetze wäre dies ausreichend. Falls zur Herstellung eines Bronzegusses vorgesehen, könnte das Gips-Positiv weiter bearbeitet werden, um glatte Oberflächen zu erzeugen. Ein Vorteil dieses Gipsbildes ist, dass es relativ billig ist, wenn ein Benutzer das dauerhafte Bild billigt und bereit ist, weitere Kosten zu tragen, nachfolgende Formen hergestellt werden könnten, um ein Wachsbild zu erzeugen, das beim Wachsausschmelzgießen verwendet werden kann viel teurer Prozess. Anstatt ein für den Außenbereich geeignetes Bronzebild zu erzeugen, kann das Gipsbild so bemalt werden, dass es einem Metallbild ähnelt. Solche Skulpturen sind nur für die Präsentation in einer wettergeschützten Umgebung geeignet.

Der Putz dehnt sich beim Aushärten aus und zieht sich kurz vor dem vollständigen Aushärten leicht zusammen. Dadurch eignet sich Gips hervorragend für die Verwendung in Formen und wird häufig als künstlerisches Material für das Gießen verwendet. Gips wird üblicherweise auch über eine Armatur (Form) aus Drahtgeflecht, Stoff oder anderen Materialien verteilt, ein Verfahren zum Hinzufügen von erhabenen Details. Für diese Verfahren kann Kalkstein oder Putz auf Acrylbasis verwendet werden, der als Stuck bekannt ist. Zitat benötigt

Produkte, die hauptsächlich aus Gips und einer kleinen Menge Portlandzement bestehen, werden zum Gießen von Skulpturen und anderen Kunstgegenständen sowie Formen verwendet. Diese Produkte sind wesentlich härter und fester als normaler Gips und nur für den Innenbereich geeignet, da sie sich im Regen schnell zersetzen.

Stock Zeichen

Im Gegensatz zu anderen Charakteren haben die Charaktere dieses Typs in einer Geschichte keinen großen Wert. Sie sind in der Regel stereotyp und werden herkömmlicherweise wiederholt in den Geschichten eines bestimmten Typs verwendet. Sie sind wie jeder Typ in den Geschichten, der nur den Raum einnimmt, aber keinen Einfluss auf die Handlung hat. Sie kommen und gehen und werden von den Lesern in der Regel nicht erkannt.

Diese Art von Zeichen passt manchmal in die flache Zeichendefinition, die in stereotypen Situationen als Teil der Gesellschaft in der Handlung auftritt. Sie entwickeln sich nicht und erhalten keine besondere Aufmerksamkeit in der Geschichte, können jedoch leicht identifiziert werden. Sie sind nur ein Teil der Kultur, wie zum Beispiel ein unzuverlässiger Diener in der italienischen Komödie, der einfach Spaß macht und etwas kommentiert.

Wir können Professor McGonagall als Beispiel für einen Stammcharakter identifizieren, der Lehrer ist und die Schüler auffordert, sich strikt an die Regeln zu halten. Sie sieht aus wie eine typische Lehrerin mit konventionellem Sprechstil und stereotypen Manieren.

Beschreibung Gipsherde und Zusammensetzung auf der Basis einer Marmorkrume

Strukturputz im Innenausbau wird heute häufig verwendet. Dies sollte Lacovou-Putz umfassen, der aus natürlicher Cellulose, mineralischen Pigmenten und Füllstoffen sowie Seidenfasern besteht. Zusätzlich zu der Fähigkeit, hoch künstlerische Wirkung zu schaffen, wird der Meister in der Lage sein, eine atmungsaktive Schicht zu bilden, die perfekt Raum zvukousilitel und ermöglicht es Ihnen, es warm zu halten.

Eine sehr dauerhafte Strukturbeschichtung erzielen Sie, wenn Sie Gips auf der Basis einer Marmorkrume auftragen. Die Zusammensetzung kann Marmor oder Granitgranulat sein. Die Abmessungen der Elemente können unterschiedlich sein, je nachdem, was an Aussehen geändert wird. Als zusätzliche Additive werden manchmal Quarzpartikel oder Additive verwendet, um den Effekt des goldenen Schimmers zu erzielen. Diese Beschichtung ist kältebeständig, hat keine Angst vor Sonnenlicht, brennt nicht und widersteht mechanischen Beschädigungen.

Der Putz im Innenraum ermöglicht es, die für die Gastgeber besonders wichtige übliche Tapete in einem Haus mit Haustieren zu ersetzen. Vor dem Auftragen wird die Oberfläche grundiert, da sonst die Foundation durchscheint.

Begräbnisprozesse

Plaster is used by many morticians and funeral home directors to recreate destroyed tissue, reconnect severed limbs to corpses, and to fill wounds sustained during the incident that caused the death.

Round character

This is the character which contributes the most in making the story interesting and keeps the reader confused about the person’s actual nature. Harry Potter himself in the Harry Potter series will help you know what is a round character. This type of character acts subtly and changes in the face of conflict. This character develops itself and rather becomes complex as the story progresses as he or she doesn’t stick to the limited qualities.

This way, the character makes it difficult for the readers to fully understand and identify how the person will act in the story until the end of the story. You can call this character a main or major character or also a dynamic character due to the changes and development in the personality.

Another characteristic of the person with this type of character is that he or she seems more realistic by becoming inconsistent in his or her role throughout the story. It is even expected by the readers as they see realistic characters like those around in the real world more connecting with normal human-like characteristics.

Some of the great examples of the characters of this type are Harry Potter, Hermione Granger, Ronald Weasley in the Harry Potter series. They fit perfectly in this type as per the round character literary definition. We can also consider the other two as round characters in the same series. They are Ginny Weasley and Severus Snape.

Technology application: preparation

Such a finishing material, structural plaster, applied (description of all stages of the process, you have to study before the beginning of works) requires preparation. Walls should be level, smooth, and after coating the primer composition. It is better to use a mixture of deep penetration, but it should dry well wall. Experts recommend the use of acrylic primer. In order to maximize the strength base you need to harden it with the use of special compositions.

Medizin

Plaster is widely used as a support for broken bones, a bandage impregnated with plaster is moistened and then wrapped around the damaged limb, setting into a close-fitting yet easily removed tube, known as an orthopedic cast.

Plaster is also used in preparation for radiotherapy when fabricating indiv > Zitat benötigt

In dentistry, plaster is used for mounting casts or models of oral tissues. These diagnostic and working models are usually made from dental stone, a stronger, harder and denser derivative of plaster which is manufactured from gypsum under pressure. Plaster is also used to invest and flask wax dentures, the wax being subsequently removed by "burning out," and replaced with flowable denture base material. The typically acrylic denture base then cures in the plaster investment mold. Plaster investments can withstand the high heat and pressure needed to ensure a rig > Zitat benötigt

In orthotics and prosthetics, plaster bandages traditionally were used to create impressions of the patient's limb (or residuum). This negative impression was then, itself, filled with plaster of Paris, to create a positive model of the limb and used in fabricating the final medial device.

In addition, dentures (false teeth) are made by first taking a dental impression using a soft, pliable material that can be removed from around the teeth and gums without loss of fidelity and using the impression to creating a wax model of the teeth and gums. The model is used to create a plaster mold (which is heated so the wax melts and flows out) and the denture materials are injected into the mold. After a curing period, the mold is opened and the dentures are cleaned up and polished.

Evil character or villain

An evil character can have similar characteristics to those of an antagonist, but he or she acts actively with more intensity to harm the protagonist or the main character and others. This character does everything to create life-threatening situations for the hero in the story. Note that an evil-minded character doesn’t always work against the hero but often creates a harmful situation for the society, country or even for the world.

This type of character can be considered as a major character along with the main character as it takes the major portion of the story and drives the plot. An intense evil or villain character makes a hero or the main character more important and ideal that makes the story stronger and more interesting.

The main villain in the Harry Potter series, i.e. Lord Voldemort is an excellent example of this type of character. He acts as a powerful enemy and creates grave situations for the main and other characters throughout the series.

Technique works

Structural plaster can be applied in several layers. A small portion of the mixture dial on the spatula and spread evenly on Kelme. After the tool puts to the wall to apply the composition at an angle of 30 °. To use for leveling can be a traditional paint roller. Instead, you may use a regular sponge. On the surface, in conclusion, pass the spatula, which helps to smooth out the rough edges.

Structural plaster for interior work, reviews about which you can read above, can take almost any form. It is recommended to use different tools. Notable among them are:

  • Notched trowel,
  • Embossed roller,
  • Brush,
  • Simple spatula.

If you use the regular roller, then the surface will give you the finished picture. You can find cushion with applied ornament, which will facilitate work. This will minimize the cost of finishing material.

Structural plaster for interior work, the price of which may be very different, have been described above. Choosing the plaster of the brand “orange peel”, you will have to pay 49 roubles for kg. The consumption of this material in 1 m 2 will make the approximate 2.5 kg. Decorative plaster “Bark” is more expensive – 59 roubles for kg, and the consumption is 3.8 kg/m 2 .

EDF cast

An EDF (elongation, derotation, flexion) cast is used for the treatment of Infantile Idiopathic scoliosis. This is a fairly new method of treatment for correction in the United States although it was developed by Dr. Min Mehta and used overseas for some time. Scoliosis is a 3-dimensional problem that should be corrected on all 3 planes. The EDF casting method has the ability to elongate the spine through traction, derotate the spine/pelvis, and to improve lordosis and over all body shape/alignment. source-wikipedia

Term spica is used when the cast spans the trunk of the body and one or more limbs. This is also used in cases where the cast spans limb and digits the “trunk” of the arm and one or more fingers or the thumb.

Shoulder Spica

The trunk is covered from the shoulder of the involved side other side is below the arm pit, to iliac crest and the involved limb is covered till wrist or hand.

Again this kind of cast is almost obsolete now.

Hip Spica

A hip spica includes the trunk of the body and one or more legs. It is extended till navel in the trunk.

A hip spica which covers only one leg to the ankle or foot may be referred to as a single hip spica, while one which covers both legs is called a double hip spica.

A one-and-a-half hip spica encases one leg to the ankle or foot and the other to just above the knee.

The extent to which the hip spica covers the trunk depends greatly on the injury.

Hip spicas are used in case of femur fracture in very young children and in cases of congenital hip dislocations, and then mostly while the child is still an infant.

Note: Some types of casts mentioned are not in use any more and their details are not discussed

Archetypal characters

Archetype characters have the original characters based on which other characters develop within the story. This word has its origin in the word “archein” in the ancient Greek literature and it means “original”. So the meaning of archetype means original type or model or pattern. These are the types which help create different characters with sub-types and different combinations of characteristics.

Carl Gustav Jung, a psychologist, has prepared a character archetypes list of 12 basic types responsible for the human motivation for all type of activities. They are further divided into three sets and each set contains four types of character in the archetypal category. They are,

Perforated Gypsum Board Lath

Our photo (above) shows perforated gypsum board panels that were used as plaster lath. Both perforated and solid gypsum board panels were sold for use as a base for finish wall and ceiling plaster.

Plasterboard with round holes punched at regular intervals substituted for the plaster scratch coat, nailed to wall studs, eliminating the wood lath requirement. A top coat of plaster was applied to the plaster board. "Ears" of oozing plaster pushed through the round holes helped hold the plaster top coat in place

Our wall cross section cutaway photograph of gypsum board lath installed on a New York home (photo at left) shows how these walls are constructed, and you can see quite clearly the top coats of plaster that were applied over the gypsum board itself. Click any image for an enlarged, detailed view.

Here is another photograph of a plaster wall test cut photo that shows a closeup of the layers of plaster board and top coats that make up the wall surface in a 1930's-built home whose plaster-board lath included wood fiber reinforcing materials.

Contemporary gypsum lath products include GoldBond® brand gypsum board products including Kal-Kore brand plaster base panels sold by National Gypsum Corporation. Kal-Kore plaster base panels are designed as a base for veneer plaster, but these can also be used as basecoat plasters for Gypsolite, Two-Way Hardwall (National Gypsum products) or other conventional plasters.

Kal-Kore plaster base is sold in 4' and 8' widths and in 8' to 16' lengths - considerably larger than the older plaster-board lath systems shown above and just below where we describe regular rectangular bulges in plaster ceilings and walls.

Board lath and how it is applied are described in Plastering Skills, book for sale link F. Van Den Branden, Thomas L. Hartsell, and in US Gypsum's Gypsum Construction Handbook book for sale link as well as other publications. VanDenBranden/Hartsell explain the popularity of board lath as a plaster base paraphrasing:

  • Board lath is rigid, strong, stable, and reduces the possibility of dirt filtering through the mortar to stain the surface
  • Board lath is insulating, strengthens the framework of the structure, and the gypsum board is fire resistant
  • Board lath requires the least amount of mortar to cover the surface

Gypsum Board Lath is provided in a variety of sizes, thicknesses, and types, most commonly 3/8" x 16" x 48" in dimension, solid or perforated with 3/4" diameter round holes punched 4" o.c. to provide mechanical keys, improving adhesion and fire rating of the surface. Our photo (above) shows mortar passing through the holes in perforated board lath.

Watch out : only gypsum mortar can be applied over gypsum lath. Never apply lime mortar, portland cement, any other kind of binding agent to gypsum lath.

See PLASTER BULGES & PILLOWS. Also, perforated board lath should not be used on ceilings where it is supported only at edges, because the perforations weaken the lath.

But this is not the only type of plaster lath board or gypsum lath board found in homes. Above the product includes an insulating layer of up to 1/2" of wood or paper fiber insulating board on its innermost layer.

That layer is placed against the wall studs or in a masonry building against the masonry wall.

Insulating gypsum lath plaster boards (not shown here) are similar to the gypsum board lath discussed above, but include aluminum foil laminated to the wall or ceiling cavity side of the board. Installed with a 3/4" air space before any ensuing insulation, this material adds about the same R-value as 1/2" insulating board.

The Ego

The hero: We have already discussed this type of character. He or she is the main character in the story who courageously fights against the difficulties and villains to prove his or her worth.

The innocent: This type of person tries to be happy by being non-harmful to others and expecting the same from them. He or she tries to connect with everybody but fears to be left out. This character generally has ordinary but solid virtues that keep him or her down to earth and gives a common and familiar touch.

The regular guy:This character is somewhat similar to the innocent and tries to be connected with others. This person also fears to be left out and disconnected. This makes him or her trying to keep superficial relationships.

The caregiver: As the term suggests, this type of character is caring and helps others. While compassion and generosity are their strengths, the martyrdom and selflessness are their weaknesses.

If you can’t make your college assignment in time you can get professional assistance from any service we’ve chosen for you.

History of Sackett Board mutli-layered gypsum / paper board - the first "drywall"

This photo, provided by an InspectApedia.com reader appears to be Sackett Board, first produced by Alexander Sackett, who formed the Sackett Plaster Board Co.

As first produced, Sackett Board was made in 32" x 36" sheets, later in larger panels.

Soon thereafter Sackett Board was marketed by US Gypsum following USG's purchase of the Sackett Plaster Board Company in 1909.

The sale of USG's Sacket Board marked USG's entry into the gypsum board or plasterboard market.

The Geneva Illinois home where this multi-layered paper and gypsum plaster board was installed is itself dated by the owner as 1907 or 1910.

Click to enlarge any image

We solicit photos of similar material from our readers - you can post photos and comments at the end of this page or you can use the page top or bottom CONTACT link to send us email directly.

1888: In the U.K. the first plasterboard production facility opened in 1888. In London, Gyproc Products Ltd., produced a plaster-board that included rust-resistant metal reinforcement for use as ready-made partitions.

1890-1894: In 1890 Sackett Board was invented by Augustine Sackett (his photo is below).

Other sources give 1891 but they are incorrect insofar as Sackett's U.S. Patent for his Inside Wall Covering describing this multi-layered builders paper and gypsum plaster board was filed May 23, 1890 and granted by the U.S. Patent Office No. 520,123 on May 22, 1894.

The Sackett Wall Board company was first located in the Whitehall Building, 13-21 Battery Place, New York, NY.

To produce Sackett Board, Sackett joined forces with the Grand Rapids Plaster Company in Grand Rapids Michigan.

Sackett Board, first produced in 32 x 36" rectangles, was described as a multi-layered "wool-felt" paper and gypsum wallboard product for interior walls and ceilings.

Sackett Board was nstalled as a "ready-to-finish" surface to be intended to be finished with a layer of gypsum-based plaster.

Below: a multi-layered gypsum or plaster board product photo provided by reader Rob who asked if this was an asbestos product.

We discuss the photo below in a Q&A found in ASBESTOS IDENTIFICATION IN BUILDINGS FAQs.

1902: In the U.S., US Gypsum was formed in 1902 by the merger of 30 independent gypsum and plaster companies. The company's first product, Pyrobar, a gypsum-based fireproof tile, was produced in 1903.

1909 US Gypsum purchased the Sackett Plaster Board Company, (appearing as the Sackett Wall Board Co. in some advertisements) marking their entry into the gypsum board marketplace, marketing wall and ceiling panels ready to be finished with plaster.

From 1909, USG continued to market Sackett Board advertising Sackett Plaster Board as a substitute for wood lath. Early advertisements for United States Gypsum Co.'s Sackett Plaster Board cited US Gypsum, the Grand Rapids Plaster Co., and the Sackett Plaster Board Company (then owned by USG).

1916: By 1916 USG had simplified their Sackett Board product to use a thicker gypsum-based plasterwith single coatings of paper on the board exterior face and back (later also on edges), a predecessor to modern drywall.

That would place the multi-layered plaster board in the home above home as before1916.

1917: Some sources date the first use of the term "Sheetrock" to U.S. Gypsum's product announced the following year, 1917.

Research on the History of Drywall


    Augustine Sackett, "Process of Coating Paper and Cloth" PDF, U.S. Patent No. 226,549, May 13, 1880 retrieved 2018/09/05, original source: https://patentimages.storage.googleapis.com/6a/0e/05/5734b181139627/US226459.pdf
    Excerpt:
    To all whom it may concern Be it known that I, AUGUSTINE SAGKETT, of New York city, in the county of New York and State-of New York, have invented a new and useful Process for Coating Rolls of Paper on one side, preserving at the same time the reverse side free from the coating material, of which the following is a specification.

This invention is especially useful where it is desired to coat one side of the paper with a cement which cannot well be applied with brushes, either on account of its semi-fluid consistency or the necessity of applying it at a high degree of heat.

This has been done by drawing the paper under a revolving cylinder, the lower part of which cylinder is immersed in the coating material, depending upon the close contact of the surfaces of the cylinder and paper to prevent the coating material from coating both sides of the paper. Itis difficult to do this effectually, and the cylinder and clean side of the paper are liable to become, to some extent, covered with the cement.

The object of this invention is to provide boards or plates which may be used as a substitute for lath and plaster as a material for forming the inner walls of houses or rooms.

It is designed that the material may be made up in large sheets or plates of sufficient thickness to give the requisite rigidity, and of sufficent size to avoid undue frequency of joints, and that it may be manufactured and delivered in condition to be immediately fastened in place by nailing it to the studding of the walls or partitions of a house.

The invention aims to provide a material for this purpose which shall be sufficiently stiff and rigid to form a firm wall surface, sufficiently strong to resist the effect of any ordinary blows or concussions to which it may be subjected, suffiently soft to admit of nails being driven through it, and sufficiently tough and tenacious to prevent its cracking when in palce on the wall.

To these ends my invention consists of a board or plate built up of alternatedwebs of paper and layers of some hard adherent plastic substance in the nature of a lime cement. The substance which I have thus far found preferable is plaster of paris (calcined gypsum.)

The inherent brittleness of the plaster or other substances of this character is sufficiently overcome by applying it in thin layers alternated with webs of paper to produce, as the result of the superposition of asuitable number of such layers and webs, a board or plate of great stiff ness, strength, and rigidity and toughness in comparison with its thickness, and which in is in every way admirably adapted as a material for inside walls and surfaces.

In preparing my new board or plate I proceed preferably as follows: I select a suitable thin Manila paper, such as a fairly light Manilla wrapping paper, or preferably the quality of paper used in the manufacture of what is known as "builders' sheathing paper." This paper should be as wide as the width of the boards or plates to be made.

The plaster composition is preferably made by mixing calcined gypsum, or plaster of paris, with enough water to make it spread easily, being the consistency at which plaster of paris is usually worked.

The plaster composition eing thus prepared to the proper consistency it is spread in a thin layer upon a sheet of paper, a second sheet of paper is laid upon the first, a second layer is spread upon it, and so on until as many layers have been superposed as are necessary to produe a board of the required thickness.

Ordinarily from four to eight or ten sheets of paper with their intervening layers of plaster composition will be used, the number depending on the thicnkness of the board desired.

  • Augustine Sackett, "Process for Mixing Cement, Plaster, &c", PDF U.S. Patent No. US 62,687, May 09, 1899, retrieved 2018.09.05, original source: https://patentimages.storage.googleapis.com/ec/ac/9e/ae73d48259f982/US624687.pdf
    Excerpt:
    My invention relates to improvements in a process of mixing or saturating cement, plaster-of-paris, and other heavy and similar articles.
  • Gypsum Association, "Gypsum Through the Ages" web article, retrieved 2018/09/05, original source: https://www.gypsum.org/about/gypsum-101/history-gypsum/
  • Sackett Family History, Augustine sackett (1841-1914) shown above, was the inventer of Sackett Board (drywall), and was inducted in 2017 into the National Inventors Hall of Fame,retrieved 2018/09/05, original source: https://www.sackettfamily.info/notables.htm
  • Smithsonian, "Trade Catalogs from Sackett Wall Board Co.," fire-retardant plasterboard for walls and ceilings, gypsum board, produced by the Sackett Wall Board Co., Garbutt NY and Grand Rapids MI, Smithsonian National Museum of American History, KennethE.Behring Center, Constitution Ave NW Washignton DC USA Record ID SILNMAHTL_16103.
  • USG, History of US Gypsum, USG Corporation, retrieved 2018/09/05, original source: https://www.usg.com/content/usgcom/en/about-usg/company-overview/history-of-usg.html

Solid Gypsum Board Lath or Rock Lath

Solid gypsum board products: gypsum-based fire-resistant tiles were first produced by US Gypsum in 1916, a predecessor of paper-covered gypsum board used as a plaster lath base and later in lighter form as modern drywall. U.S. Gypsum, formed in 1902 by the merger of 30 independent gypsum rock and plaster manufacturers, produced Pyrobar in 1903, a gypsum-based fireproof tile.

USG's first gypsum board product was Sackett Board described just above.

Solid gypsum board (above without holes) was also used as a support for a plaster finish coat. Often this material was applied in two-foot widths - a feature that the inspector may spot by noticing scalloped ceilings and walls or even cracks that appear regularly on 24" centers.

Below: rock lath / plasterboard lath / gypsum- lath (all synonyms) in a 1940's home in Poughkeepsie, New York. Click to enlarge any image

While cutting an opening in the home's interior wall to provide repair access to bath tub plumbing we could see the cross section of this material showing the thick plaster applied to the wall exterior. This is a more-normal application than the thin-plaster on gypsum board shown just below.

Below: very thin-coat plaster on more-recent gypsum board.

Our gyp-lath photo just above illustrates a simpler product installed on interior walls where no insulating layer was desired.

The gypsum-lath board (at left in the photo is made of gypsum covered on both sides by paper - there is no insulating board layer. You can see the very thin layer of finish-coat plaster on the right side of this gyp-lath board.

Fire protection

Plasters have been in use in passive fire protection, as fireproofing products, for many decades.

The finished plaster releases water vapor when exposed to flame, acting to slow the spread of the fire, for as much as an hour or two depending on thickness. It also provides some insulation to retard heat flow into structural steel elements, that would otherwise lose their strength and collapse in a fire. Early versions of these plasters have used asbestos fibres, which have by now been outlawed in industrialized nations and have caused significant removal and re-coating work. More modern plasters fall into the following categories:

  • fibrous (including mineral wool and glass fiber)
  • cement mixtures either with mineral wool or with vermiculite
  • gypsum plasters, leavened with polystyrene beads, as well as chemical expansion agents to decrease the density of the finished product

One differentiates between interior and exterior fireproofing. Interior products are typically less substantial, with lower densities and lower cost. Exterior products have to withstand more extreme fire and other environmental conditions. Exterior products are also more likely to be attractively tooled, whereas their interior cousins are usually merely sprayed in place. A rough surface is typically forgiven inside of buildings as dropped ceilings often hide them. Exterior fireproofing plasters are losing ground to more costly intumescent and endothermic products, simply on technical merit. Trade jurisdiction on unionized construction sites in North America remains with the plasterers, regardless of whether the plaster is decorative in nature or is used in passive fire protection. Cementitious and gypsum based plasters tend to be endothermic. Fireproofing plasters are closely related to firestop mortars. Most firestop mortars can be sprayed and tooled very well, due to the fine detail work that is required of firestopping, which leads their mix designers to utilise concrete admixtures, that enable easier tooling than common mortars.

Gypsum Board & GypRoc plaster base patent research & history

The following citations are ordered by year of patent grant for gypsum board and gypsum board used as a plaster base.

    White, Alexander P. "Composite lath." U.S. Patent 1,276,147, issued August 20, 1918.

Improvements in Composite Laths, of which the following is a specification. This invention relates to a novel building material to be used chiefly for lathing, and its object is to provide an improved and side thereof. cheaper article of this nature that can be readily handled and transported, and which possesses strength without great weight.

A special object` of the invention is to provide a composite lath construction having novel means for strengthening the product in combination with an artificial stone body element, while at the same time imparting thereto improved facility for absorbing and assimilating excess moisture in-such a manner as to hold the body of the lath to proper form and condition during the setting of the plaster, thereby insuring the drying of the latter with an even surface, both on walls and ceilings.

  • Emerson, Joseph W. "Gypsum wall board." U.S. Patent 1,439,954, issued December 26, 1922.
  • Hicks, William D. "Lath." U.S. Patent 1,430,080, issued September 26, 1922.

    Patent excerpt: This invention relates to a lath and .particularly pertains to a composition lath. It is the object of this invention to provide a lath in the form of a wall board adapted to be manufactured in comparatively large sheets and so formed as to possess considerable rigidity and not bend in handling and so reinforced as not to be readily bro en.

    Another object is to provide a rigid composition slab or board having recesses or depressions on its outer face adapted to receive and form a key for plaster, and in which the recesses or depressions are so formed and arranged as not to materially weaken the board.

    . to provide a combined wall board and lath to adapt it for use in forming either a smooth wall surface in itself or as a lath to receive a finish' coating of plastic material.

  • Brookby, Harry E. "Composition wall board and method of making the same." U.S. Patent 1,428,827, issued September 12, 1922.
  • Brookby, Harry E. "Process of making plaster board." U.S. Patent 1,511,500, issued October 14, 1924.
    Patent disclosure excerpts:

    This invention relates to improvements in building materials and more particularly to 'a light weight wallboard or plaster board, and is an improvement of the invention set forth in my prior Patent No. 1,428,827, dated September 12-, 1922.

    Fabricated plaster board for some time i has been used as a substitute for the customary wooden lath in buildings and plaster wallboard as a substitute for both wooden lath and plaster.

    The fabricated boards of this character formed of a plaster body protected by fibrous cover sheets when used as wallboard or a substitute for both lath and plaster are usually of a larger size than the plaster board or substitute for the lath alone and on account of the weight of the plaster body and increased size. usually 48 inches wide, of an inch thick and from to 10 feet in length, are both cumbersome and heavy.

    It is an object of this invention to provide a light. weight body for plaster wallboard with all the favorable characteristics and structural requirements of the present plaster wallboard but which will be easier to i handle in shipment and in application .upon the building, wall or ceiling, and which while not detracting from the strength of the board will greatly reduce the cost of transportation. Utzman, Clarence W. "Wall construction." U.S. Patent 1,559,134, issued October 27, 1925.

    Excerpt: . body having a fibrous-"covering" bonding, the gypsum boards contemplated in this invention may both be sawed and fitted in the same manner as their wooden construction here before mentioned a . This invention contemplates the use of gypsum lumber for the backing of' wall-. board the nature of which' board will permit the accomplishment of the above described objects.

  • John, Schumacher. "Method of making plaster-board lath." U.S. Patent 1,589,569, issued June 22, 1926.
  • Buttress, George A. "Lath board." U.S. Patent 1,694,640, issued December 11, 1928.

    Excerpt: This invention particularly pertains to aIl lath of the type embodying a panel consisting of a layer of plaster interposed between fibrous facing sheets.

    Reader Question: how to recognize types of plaster board or plaster lath used in buildings

    I am not sure if you can help. I have looked up information online and can not find any. My home was built in 1922. I have stripped wall paper that was hung in 1959. Under the paper I thought id find lath and plaster. Nicht so viel. The look is that of sheet rock but at close inspection it is more like concrete.

    Like mortar I guess. You can scrape it away and it comes off like sand. It seems thick maybe 1/2 inch. I am wondering what it is and is it dangerous. The walls are all in excellent shape with minor patch work. My grandparents lived here since it was built both lived long healthy live. Aber du weißt nie. Any info would be helpful. Vielen Dank. - B.D. 6/19/12

    Reply: tips for decoding a cross-sectional cut of wall covering to disclose plaster, plasterboard, gyprock etc.

    Our photo (above left) shows layers of wall finish material in a masonry block home: concrete block at left, wood insert to secure window trim (removed for the photo), a wood fiber insulating board or "beaverboard" type material, a layer of plaster, layers of finish plaster and paint, and finally at right, modern drywall

    But normally one cannot see these layers of material except where there is a cross-sectional cut into the wall.

    See FIBERBOARD PLASTER BASE SYSTEMS for a description of how fiberboard was used as a plastering base.

    A competent onsite inspection by an expert usually finds additional clues that help accurately diagnose a problem material in building interiors. That said, here are some things to consider:

    I'd need to see photos and perhaps a sharp photo of a test cut through the wall material to have a more confident view of how your wall was constructed but

    • You may have a home that used plasterboard (or gypsum board) as a lath system to support a finished plaster wall. Plasterboard with holes in it was used as an alternative to wood lath or expanded metal lath to support finished plaster walls in homes built from the 1920-s to 1950's or even a bit later.
    • Asbestos was sometimes used in plaster, and certainly in joint compounds and in some finish textured paints. Even without asbestos, plaster and drywall dust can be a respiratory irritant or hazard, making steps to minimize dust and to control where it goes important, along with proper personal protective gear.

    If all that's needed are minor repairs to the finish wall surfaces and you are adding a patch not demolishing the walls, leaving the existing material in place is not itself a hazard.

    Asbestos is not like a radioactive material - it does not emit harmful particles unless it is disturbed. In a home of this age it would be reasonable to treat these materials as Presumed Asbestos Containing Materials (PACM) as well as to assume that lead paint hazards are present.

    Frequently Asked Questions (FAQs)

    Try the search box below or CONTACT US by email if you cannot find the answer you need at InspectApedia.

    Questions & answers about plastering methods and materials posted originally at this page are now found at PLASTER TYPES & METHODS FAQs.

    Technical Reviewers & References

    • America's Favorite Homes, mail-order catalogues as a guide to popular early 20th-century houses, purchase at Amazon.com Robert Schweitzer, Michael W.R. Davis, 1990, Wayne State University Press ISBN 0814320066 (may be available from Wayne State University Press)
    • American Plywood Association, APA, "Portland Manufacturing Company, No. 1, a series of monographs on the history of plywood manufacturing",Plywood Pioneers Association, 31 March, 1967, www.apawood.org
    • Asbestos products and their history and use in various building materials such as asphalt and vinyl flooring includes discussion which draws on ASBESTOS, ITS INDUSTRIAL APPLICATIONS, ROSATO 1959, D.V. Rosato, engineering consultant, Newton, MA, Reinhold Publishing, 1959 Library of Congress Catalog Card No.: 59-12535 (out of print).
    • ASTM C 842
    • ASTM C 841 Metal Lath or gypsum lath installation
    • Gypsum Construction Handbook purchase at Amazon.com H17, Technical Folder SA920 and PM2, PM3 and PM4, United States Gypsum Company, 125 South Franklin ST., PO Box 806278, Chicago, IL 60680-4124,
    • Plastering Skills purchase at Amazon.com F. Van Den Branden, Thomas L. Hartsell, Amer Technical Pub (July 1, 1985), ISBN-10: 0826906575, ISBN-13: 978-0826906571 purchase at Amazon.com
    • Gypsum Construction Guide, National Gypsum Corporation
    • Gypsum Construction Guide, National Gypsum Corporation, 2001 Rexford Road, Charlotte, North Carolina 28211, Tel: 704-365-7300, Email: [email protected], Website: http://www.nationalgypsum.com
    • Weaver: Beaver Board and Upson Board: Beaver Board and Upson Board: History and Conservation of Early Wallboard, Shelby Weaver, APT Bulletin, Vol. 28, No. 2/3 (1997), pp. 71-78, Association for Preservation Technology International (APT), available online at JSTOR.
    • Worsham, Gibson. "Exterior Plaster Restoration at the Lord Morton House, Lexington, Kentucky." Association for Preservation Technology Bulletin. Vol. XIII, No. 4 (1981), pp. 2733

    Books & Articles on Building & Environmental Inspection, Testing, Diagnosis, & Repair

    • Our recommended books about building & mechanical systems design, inspection, problem diagnosis, and repair, and about indoor environment and IAQ testing, diagnosis, and cleanup are at the InspectAPedia Bookstore. Also see our Book Reviews - InspectAPedia.
    • America's Favorite Homes, mail-order catalogues as a guide to popular early 20th-century houses, Robert Schweitzer, Michael W.R. Davis, 1990, Wayne State University Press ISBN 0814320066 (may be available from Wayne State University Press)
    • American Plywood Association, APA, "Portland Manufacturing Company, No. 1, a series of monographs on the history of plywood manufacturing",Plywood Pioneers Association, 31 March, 1967, www.apawood.org
    • Asbestos products and their history and use in various building materials such as asphalt and vinyl flooring includes discussion which draws on ASBESTOS, ITS INDUSTRIAL APPLICATIONS, ROSATO 1959, D.V. Rosato, engineering consultant, Newton, MA, Reinhold Publishing, 1959 Library of Congress Catalog Card No.: 59-12535 (out of print).
    • .
    section but per Van Oyen we can place it here to speed page load -->

    • Carson, Dunlop & Associates Ltd., 120 Carlton Street Suite 407, Toronto ON M5A 4K2. Tel: (416) 964-9415 1-800-268-7070 Email: [email protected] The firm provides professional home inspection services & home inspection education & publications. Alan Carson is a past president of ASHI, the American Society of Home Inspectors. Thanks to Alan Carson and Bob Dunlop, for permission for InspectAPedia to use text excerpts from The Home Reference Book & illustrations from The Illustrated Home. Carson Dunlop Associates' provides extensive home inspection education and report writing material.
      • The Illustrated Home illustrates construction details and building components, a reference for owners & inspectors.
        Special Offer : For a 5% discount on any number of copies of the Illustrated Home purchased as a single order Enter INSPECTAILL in the order payment page "Promo/Redemption" space.
      • TECHNICAL REFERENCE GUIDE to manufacturer's model and serial number information for heating and cooling equipment, useful for determining the age of heating boilers, furnaces, water heaters is provided by Carson Dunlop, Associates, Toronto - Carson Dunlop Weldon & Associates
        Special Offer : Carson Dunlop Associates offers InspectAPedia readers in the U.S.A. a 5% discount on any number of copies of the Technical Reference Guide purchased as a single order. Just enter INSPECTATRG in the order payment page "Promo/Redemption" space.
    • The Home Reference Book - the Encyclopedia of Homes, Carson Dunlop & Associates, Toronto, Ontario, 25th Ed., 2012, is a bound volume of more than 450 illustrated pages that assist home inspectors and home owners in the inspection and detection of problems on buildings. The text is intended as a reference gu >

      Special Offer : For a 10% discount on any number of copies of the Home Reference Book purchased as a single order. Eingeben INSPECTAHRB in the order payment page "Promo/Redemption" space. InspectAPedia.com editor Daniel Friedman is a contributing author.

      Or choose the The Home Reference eBook for PCs, Macs, Kindle, iPad, iPhone, or Andro >

      Special Offer : For a 5% discount on any number of copies of the Home Reference eBook purchased as a single order. Eingeben INSPECTAEHRB in the order payment page "Promo/Redemption" space.


      Building inspection education & report writing systems from Carson, Dunlop & Associates Ltd

    • Commercial Building Inspection Courses - protocol ASTM Standard E 2018-08 for Property Condition Assessments
    • Home Inspection Education Courses including home study & live classes at eleven colleges & universities.
    • Home Inspection Education Home Study Courses - [email protected] Training 10-course program.