Die Wahl des Fußbodens hängt immer von der Funktion des Raums ab, in dem er installiert werden soll. EIN Parkettboden wirkt sehr ansprechend und verleiht dem Raum je nach Design einen rustikalen Touch, ein elegantes und raffiniertes Aussehen oder lässt ihn einfach wärmer werden. Naturholzböden vermitteln ein Gefühl des Kontakts mit der Natur. Wenn Sie einen Parkettboden wünschen, müssen Sie das Verlegemuster entsprechend dem Raum auswählen.

Stilvolle Wandgestaltung in unzähligen Variationen

Holz an der Wand - dieser Trend ist nichts Neues. In der Vergangenheit wurden Wände bereits mit Holz verkleidet. Holzwandverkleidungen finden sich in vielen rustikalen Landhäusern, in gemütlichen Hotels und als warme Oberfläche an kalten Burgmauern. Aber auch in modernen, designorientierten Häusern und Wohnungen finden sich zunehmend Wandpaneele mit warmen Holzoberflächen. Statt einfacher Holzbretter werden heutzutage auf den Boden abgestimmte, hochwertige Bretter verwendet. Der Rosenheimer Parkettspezialist HARO verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als Hersteller hochwertiger Holzböden aus deutscher Produktion und bietet mit seinen aktuellen und hochmodernen Laminat- und Parkettböden sowie dem innovativen Holz perfekte Lösungen für die zeitgemäße Innenwandgestaltung Boden CELENIO.

Parkettboden - der ultimative Komfort in Ihrem Zuhause

Die Wahl der Parkettboden ist der erste Schritt zu ultimativem Komfort und Wärme in Ihrem Zuhause. Parkettböden tragen zu dem einzigartigen Stil und der Klasse eines modernen Apartments, einer Villa oder sogar eines luxuriösen Büros bei. Es vereint Eleganz und Ästhetik, die andere Produkte kaum bieten können. Parkettböden bieten die bestmöglichen Eigenschaften - hohe Härte, Witterungsbeständigkeit, gute Wärmedämmeigenschaften bei unglaublicher natürlicher Schönheit und Individualität. Die beliebtesten Holzarten für Parkettböden sind Eiche, Buche, Esche, Walnuss, Ahorn und Kirsche. Sie finden jedoch Holzböden aus exotischen Holzarten wie Bambus, Teakholz, Mahagoni usw. Massivholzböden haben einzigartige Stileigenschaften. Farben, Maserung und ist ein wesentliches Element in der modernen Innenarchitektur.

Sie können auch mögen

Grasrasen und weiße Backsteinmauer.

belander

Nahtlose Steinmauer Muster

Realistische dunkle Maurerarbeitwand-Vektorillustration des strukturierten Hintergrundes

Ginanperdana

Vector die Modellplakatfahne, die mit am Backsteinmauerhintergrund, Neonlicht hängt

khromkrathok

Schultafel und Schreibtisch auf Backsteinmauerhintergrund. Vorlage Hintergrund für Postkarten zurück in die Schule.

belander

Backsteinmauer Design.

studiogstock

Rustikaler weißer Ziegelsteinhintergrundvektor

Berkahstudio

Abstrakter Hintergrund 3d mit realistischen dunklen Backsteinmauern

art.disini

Nahtlose Musterbeschaffenheit einer Backsteinmauer, Maurerarbeit

kleine Pfote

Rauchende Zigaretten des jungen Jugendlichen

brgfx

Wendeltreppe in der Schlossturm-Karikaturillustration

vektortasche

Innenraumvektor des minimalistischen Designs der Bar oder der Kneipe

vektortasche

Amerikanische Steckdosen eingestellt

Makrovektor

Backsteinmauer, die mit Baseballball, Sport zerstört

vektortasche

Backsteinmauern in zwei Brauntönen

brgfx

Moderner schwarzer Freitag-Verkaufshintergrund mit Neonshopelementen

BiZkettE1

Leerer Neon Signage-Rahmen mit drei Sternen

Sternenlinie

Zaun nahtlose Grenze festgelegt

Makrovektor

Karaoke mit Mikrofonen und Stars im Neon-Stil

gstudioimagen

Schwarzer Freitag in den Neonlichtern auf Backsteinmauer

freepik

Fee im roten Kleid im Neonstil

pch.vector

Fee im lila Kleid im Neonstil

pch.vector

Fee im grünen Kleid auf Pilz in der Neonart

pch.vector

Hände in den Handschuhen, die Tannenbaumzweige mit Kegeln in der Neonart umfassen

pch.vector

Leichte Werbefahnenschablone des Ausrüstungsgeschäfts 3d realistische

vektortasche

Städtischer Stadttageszeithintergrund

brgfx

Runder schwarzer Freitag in den Neonlichtern auf Backsteinmauer

freepik

Willkommenes Neonschild auf Backsteinmauerhintergrund

Sternenlinie

Makrovektor

Graffiti Wort Zeichen Zusammensetzung

macrovector_official

Realistisches rotes Sofa im Raum

Makrovektor

Mikrofon und Lautsprecher im Neonstil über Lila

gstudioimagen

freepik

Backsteinmauerinnenraum mit dem Sofa realistisch

Makrovektor

Ein lächelnder Junge und eine weiße Tafel

brgfx

Mikrofon-Sound-Symbol, Neon-Stil über lila

gstudioimagen

Satz Naturszenen oder Hintergrund Tag und Nacht

brgfx

Schwarzer leerer Rahmen an der Wand

rawpixel.com

Hand mit Mikrofon im Neonstil, Karaoke

gstudioimagen

Hauptwohnzimmer, geräumiger Innenraum der Studioküche im Minimalismus

vektortasche

Leuchtender Neon-Schriftzug aus den Neunzigern.

Katemangostar

Nachtclub im tropischen Resort, Cocktailbar oder Pub im Vintage-Stil

vektortasche

Geschäftskonzept aufbauen

macrovector_official

Rechteckiges Muster der nahtlosen Backsteinmauer

macrovector_official

Abstraktes Herz geformter Rahmen mit Farbe spritzt Leuchtreklame

Katemangostar

Hand gezeichneter Werktagshintergrund

freepik

Videospiel steuert Rahmen auf Neonart auf Backsteinmauer

gstudioimagen

Flügel mit lgbt färbt Leuchtreklame

Katemangostar

Silhouette Skyline Abbildung

rawpixel.com

Ein Satz Backsteinmauerhintergrund

brgfx

Kamin aus Ziegeln

brgfx

Baumaterialikonen eingestellt

Makrovektor

Erholungsortnachtclub, Retro- Schild der Strandcocktailbar mit Palme, Kokosnuss

vektortasche

Warum Digitaldruck?

Durch die Vielseitigkeit der Digitaldrucktechnologie können Sie eine umfassende Produktpalette für Innenräume und gewerbliche Räume erstellen oder anpassen.

Stellen Sie für Sie und Ihre Kunden ein einfaches Proofing bereit, drucken Sie Tapetenmuster, Textil- und Polstermuster sowie Muster für Boden- und Wandgrafiken zur Genehmigung und verwenden Sie dieselbe Technologie, um das fertige Produkt herzustellen. So stellen Sie sicher, dass Sie die Erwartungen Ihrer Kunden erfüllen.

Verschieben Sie Ihre kreativen Grenzen, indem Sie Paletten erstellen, die mit Texturen und Mustern in verschiedenen Maßstäben und Größen experimentieren. Der großformatige Digitaldruck ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihr Beratungsangebot zu erweitern und wirklich personalisierte Lösungen anzubieten, die Ihre Kunden begeistern werden.

Wandgestaltung im Einklang mit den neuesten Trends

Die Zeiten, in denen weiße Wände das ultimative Innendesign darstellten, sind lange vorbei. Vor allem minimalistisches Wohn- und Möbeldesign benötigt warme Oberflächenakzente auf den umgebenden Raumflächen. Wände und Böden sind wieder empfänglich für Farbe und fühlbare Oberflächenstrukturen. Was könnte sinnvoller sein, als Holz auch dort einzusetzen, wo es sich schon seit Jahrhunderten bewährt hat? Moderne Systeme ermöglichen die problemlose Verlegung von Parkett, Laminat oder Holzfliesen in Schieferoptik an der Wand und schaffen so nicht nur eine gemütliche Wohnatmosphäre, sondern präsentieren auch einen Raum in besonderer Weise. Die mit HARO Parkett, HARO Laminat oder CELENIO verkleideten Wandflächen werden zu einem echten Blickfang in jedem Zuhause. Mit CELENIO-Holzfliesen oder einem visuell erweiterten Raumgefühl, bei dem der Boden nahtlos an der Wand entlang zu verlaufen scheint, schaffen Sie einen angesagten und trendigen Industrie-Look. Der Himmel ist praktisch die Grenze der Vorstellungskraft.

Warum Parkett wählen?

Boden ist vielseitig und kommt in einer enormen Vielfalt und Holzarten. Parkettboden ist ein Naturprodukt aus Holz. Es ist langlebig, mit großer Optik, Stil und Individualität. Hartholzparkett ist nicht nur für die Augen angenehm, sondern auch für die Berührung, was für Familien mit Kindern von großer Bedeutung ist, die gerne auf dem Boden spielen und barfuß gehen. Darüber hinaus sind Parkettböden hygienisch und hypoallergen, umweltfreundlich und vollständig recycelbar. Ein Parkett hat sehr gute Dämmeigenschaften und hilft, die Temperatur sowohl im Winter als auch im Sommer aufrechtzuerhalten.

Ein schöner Parkettboden in einem stilvollen Wohnzimmer

Parkettböden passen zu jedem Designstil

Fischgrätenmuster Bodenbelag

Parkettböden verleihen dem Innenraum Wärme

Licht und luftige Atmosphäre in der Innenarchitektur

High-End Wanddekoration

Roland DG-Drucker und integrierte Drucker / Schneideplotter eignen sich ideal zum Drucken auf einer Vielzahl von Medien für großflächige Abziehbilder, Drucke, Grafiken und Tapeten.

Wanddekoration ist ein spannendes, schnell wachsendes Gestaltungsfeld. Egal, ob Sie eine dramatische Feature-Wand erstellen möchten oder einen beeindruckenden Wandbereich wünschen, mit Roland DG-Geräten können Sie Wände mit dem "Wow" -Faktor erstellen.

Tapeten können in einer Vielzahl von Texturen, Mustern, Größen und Maßstäben hergestellt werden. Die Zugabe von weißen und metallischen Tinten ermöglicht atemberaubende und einzigartige Designs.

Schnell und einfach an der Wand zu befestigen

Die Montage moderner HARO Bodenbeläge an der Wand ist denkbar einfach. Grund dafür ist das von HARO speziell entwickelte Wandmontagesystem, das perfekt auf die HARO-Serie zugeschnitten ist. Dieses System besteht aus Befestigungsschienen, speziellen Anfangs- und Endstiften sowie Befestigungsstiften. Egal, ob Sie sich für HARO Echtholzparkett, HARO Laminat oder CELENIO Holzfliesen entscheiden - alle hochwertigen Böden von HARO lassen sich einfach und schnell an der Wand befestigen. Nachdem die erste Reihe mit der Wasserwaage ausgerichtet wurde, können sie einfach mit Startheringen befestigt werden. Dank der Befestigungsstifte an der Wand ist jetzt eine schnelle und einfache schrittweise Installation möglich. Dies geschieht genauso wie das Verlegen eines Bodens. Die speziellen Endstifte, die zur endgültigen Befestigung der Dielen an der Wand dienen, sind der letzte Teil der "Montagearbeiten" an der Wand. Ein passendes Aluminium-Formteil, das die Seiten bedeckt, ist ein perfektes Finish, das den perfekten Rahmen für Ihre neue Wand bildet. Für die Gestaltung von Räumen mit Parkett bietet HARO sogar farblich abgestimmte Abdeckleisten aus originalen Parkettbrettern an.

Anmelden

Und genießen Sie die Vorteile

Erhöhen, ansteigen dein täglicher Download-Limit

Erhalten Sie Zugang zu exklusiven bietet an und Rabatte

Erhalte eine Packung mit 20 Premium-Ressourcen kostenlos durch abonnieren unseres newsletters

Hast du schon ein Konto? Anmelden

mit Ihrem sozialen Netzwerk

Melde dich bei deinem sozialen Netzwerk an

mit Ihrem sozialen Netzwerk

Erstellen Sie Tapeten, Transfers, Abziehbilder, Wandgrafiken, Boden- und Fenstergrafiken

Wandtransfers und temporäre Wandkunstaufkleber eignen sich hervorragend zum Anpassen von Räumen und sind so einfach zu entfernen und zu aktualisieren. Roland DG bietet auch GREENGUARD Gold-zertifizierte Tinten an, die sich ideal für Kinderzimmer und Kindergärten eignen.

Verwenden Sie die Vinyl-Schneidetechnologie, um blanke Wände mit Schablonen, dekorativen Elementen und benutzerdefinierten Kunstwerken zu verwandeln, oder fügen Sie mit Roland DG-Druckern und Print & Cut-Geräten Fresken, Wandbilder und Wandtattoos hinzu.

Es ist möglich, alle Arten von Materialien zu bedrucken, um eine Fülle unterschiedlicher Effekte auf Wänden, Fenstern und Böden zu erzielen. Verwenden Sie zum Beispiel ein Roland DG-Gerät, um Holztexturen für eine Reihe von Oberflächen zu drucken, oder personalisieren Sie Marmor, Parkett und Mauerwerk mit dem Digitaldruck.

Drucken Sie auf PVC, um Böden, Fenster und Glas mithilfe der Druck- und Schneidetechnologie von Roland DG zu personalisieren.

Rückstandsfreie Entfernung

Ein weiterer Vorteil des HARO Wandsystems ist, dass es leicht wieder entfernt werden kann. Das System kann in umgekehrter Reihenfolge der Installation leicht entfernt werden. Die Paneele werden abgenommen, die Wandbefestigungsschienen abgeschraubt und Bohrungen wieder geglättet. Einfacher geht es nicht! Daher eignet sich das System auch hervorragend für Mietwohnungen. Wenn Sie ausziehen, können Sie es einfach mitnehmen und einen neuen Platz in Ihren neuen vier Wänden finden.

Hallo!

Erhalten Sie exklusive Freepik-Designs, Neuigkeiten und Aktionen aus unserem Newsletter.

Abonnieren und 20 bekommen Premium-Vektoren

Ja, ich bin in Nein. Fahren Sie fort, ohne das Paket zu erhalten

Wir werden Ihre persönlichen Daten schützen. Mehr Info

Erstellen Sie die Spline- und Plank-Objekte

Um den Boden zu erstellen, müssen wir die Grenze des Raums mit einem Spline definieren. Aktivieren Sie dazu Vertex Snap und zeichnen Sie einen geschlossenen Spline um den Umfang des Raums. Wie genau Sie diese Grenze einhalten, hängt davon ab, ob Sie Renderings in benachbarten Räumen erstellen. Andernfalls können Sie einfach ein Rechteck erstellen, das groß genug ist, um den gesamten Bereich zu erfassen. Wir brauchen auch eine einzige Holzplanke für den Boden. Erstellen Sie ein Feld mit der gewünschten Größe und aktivieren Sie die Option "Zuordnungskoordinaten generieren" und "Größe der realen Weltkarte". Füge einen Fasenmodifikator hinzu, um den Arris zu knacken.

Bericht

Wenn Sie der Inhaber oder Vertreter des Urheberrechts sind und der Meinung sind, dass Inhalte auf der Freepik-Website das Urheberrecht Ihrer Arbeit beeinträchtigen, können Sie eine Benachrichtigung an die DMCA senden, um über Ressourcen zu informieren, die möglicherweise einen Verstoß gegen die entsprechenden Lizenzen darstellen

Erstellen Sie ein RailClone-Objekt

Erstellen Sie ein neues RailClone-Objekt und öffnen Sie den Style-Editor über die Schaltfläche im Style-Rollout. Fügen Sie einen neuen A2S-Generator hinzu. Dieser Knoten wird verwendet, um zweidimensionale Arrays zu erstellen. Passen Sie die Größe des Arrays automatisch an, um den im vorherigen Schritt erstellten Spline zu füllen, indem Sie einen Spline-Knoten hinzufügen, den Spline aus der Szene auswählen und den Knoten mit dem Clipping-Eingang des Generators verbinden. Aktivieren Sie die Option "X / Y-Größe auf Fläche erweitern". Erstellen Sie als Nächstes einen Segmentknoten, verbinden Sie ihn mit der Standardeingabe und verwenden Sie ihn, um das Dielenobjekt aus der Szene auszuwählen. Sie haben jetzt einen einfachen Boden, aber alle Fugen sind in einer Linie.

Exportieren Sie Parameter und Attribute

Fügen Sie dem Start-Eingang des Generators zunächst einen neuen Transformationsknoten hinzu, um die Zeilen so zu randomisieren, dass die Gelenke versetzt sind. Verbinden Sie dann den vorhandenen Segmentknoten mit dem Transformationsknoten. Wir verschieben diese Startsegmente nach dem Zufallsprinzip nach links, damit sie vom Spline abgeschnitten werden. Wir möchten jedoch nicht, dass dieser Versatz größer als die Länge eines einzelnen Boards ist. Nützlicherweise können wir die Größe des Segments automatisch ermitteln und damit jeden Parameter steuern. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Knoten Segment und wählen Sie Attribute exportieren> X-Größe.

Glückwunsch! Sie sind jetzt Premium-Mitglied bei Freepik.

Sie können jetzt alle unsere Ressourcen ohne Zuordnung verwenden und die mit dem Symbol gekennzeichneten Ressourcen herunterladen Prämie Abzeichen.

Unsere Lizenz Ermöglicht Ihnen die Nutzung der Inhalte

  • Für kommerzielle und Persönliche projekte
  • Auf digital oder Printmedien
  • Für ein unbegrenzte Anzahl von Malen, ständig
  • Von überall auf der Welt
  • Mit Änderungen oder abgeleitete Werke zu erstellen

* Dieser Text ist nur eine Zusammenfassung und hat keine vertragliche Haftung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen, bevor Sie den Inhalt verwenden.

Verwenden Sie Zufallszahlengeneratoren

Wählen Sie als Nächstes den Transformationsknoten aus und exportieren Sie die Eigenschaft Left Padding. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Auffüllen", damit der Transformationsknoten die Einstellungen des Segments überschreibt. Verbinden Sie einen neuen Random Number-Knoten mit dem Eingang Left Padding, ändern Sie Type in Scene Units und die Option Generate On in Segment. Exportieren Sie die Eigenschaft Max (Scene Units) und verbinden Sie sie mit dem Ausgang X Size des Segments. Dies fügt dem Anfang jeder Zeile einen zufälligen Auffüllwert hinzu. Da es sich jedoch um einen positiven Wert handelt, werden die Bretter derzeit von der Grenze weg nach rechts verschoben. Um dies zu beheben, müssen wir die X-Größe des Segments in einen negativen Wert konvertieren.

Makros verwenden

Zusätzlich zu den Kernknoten enthält RailClone mehrere praktische Makros, um Ihrem Diagramm zusätzliche Funktionen hinzuzufügen. Sie können eine vollständige Liste dieser Elemente anzeigen, indem Sie die Registerkarte Makros in der Liste Elemente auswählen. In diesem Beispiel verwenden wir das Makro "Wert invertieren", um eine positive Zahl automatisch in eine negative Zahl umzuwandeln und umgekehrt. Verbinden Sie das Makro "Wert umkehren" mit dem Knoten "Zufallszahl" und verbinden Sie das Attribut "X-Größe" des Segments mit dem Makro. Sie haben jetzt einen Boden mit zufällig versetzten Fugen. Da der Abstand von der Größe des Segments abhängt, können Sie die Größe der Diele leicht ändern und der Stil wird automatisch aktualisiert.

Erstellen Sie einen Fischgrätenboden

Verwandeln wir dies in einen Fischgrätenstil, um einen zweiten Bodentyp zu erstellen. Löschen Sie die mit dem Eingang Start verbundenen Knoten. Suchen Sie das Makro "Segment -> Herringbone" und verbinden Sie es zwischen dem Segmentknoten und dem Generator. Dieses Makro übernimmt alle Berechnungen, die zum Erstellen eines Fischgrätenbodens erforderlich sind. Sie müssen lediglich die Größe der Diele durch Bearbeiten der Quellgeometrie ändern. Wenn die Platinen den Rand des Bodens nicht ganz erreichen, vergrößern Sie die Eigenschaft "Beschneidungsbereich des Generators> Erweitern", um das Array zu vergrößern. Mit den Eigenschaften Transformieren> Zufällig des Segments können Sie den Planken jetzt auf einfache Weise eine Zufallsauswahl hinzufügen.

Zufällige und getönte Karten

Das Vermeiden von wiederholten Texturen auf einem Holzboden ist immer eine Herausforderung. RailClone verfügt jedoch über mehrere Funktionen, mit denen sich die UV-Strahlen und die Karten selbst besser tarnen lassen. In diesem Beispiel verwendet das Material eine einzelne kachelbare diffuse Karte, die wir zufällig versetzen, um Wiederholungen auszublenden. Fügen Sie dazu einen UVW XForm-Knoten zwischen dem Makro und dem Generator hinzu. Aktivieren Sie die Option "Zufälliger Versatz" und geben Sie die gleichen Werte für die tatsächliche Größe der Karte ein. Sie können dem Material auch eine RailClone-Farbkarte hinzufügen und mit der Funktion "Farbkorrektur" die Farbe oder Helligkeit pro Diele subtil zufällig einstellen.

Erstellen von parametrischen Heizkörpern

Mit RailClone können nahezu alle Elemente parametriert werden, die sich wiederholen. In dieser Szene befindet sich beispielsweise ein Heizkörpermodell an der Rückwand. Es wurde erstellt, indem ein Heizkörpermodell in 6 wiederholbare Teile zerlegt wurde. Diese sind mit einem A2S-Generator verdrahtet und verwenden Spiegeloperatoren, um die für die linke Seite des Kühlers erstellten Segmente wiederzuverwenden und die rechte zu erstellen. Die Länge und Höhe des Arrays wurden in numerische Knoten exportiert, sodass die Größe des Heizkörpers direkt über das Änderungsbedienfeld geändert werden kann.

Definieren Sie die Größe des Teppichs

Wenn der Boden fertig ist, können wir unsere Aufmerksamkeit auf den Teppich lenken. Diese sind in vielen Formen und Größen erhältlich. Der einfachste Weg, den Footprint zu definieren, besteht darin, einen geschlossenen Spline aus dem Ansichtsfenster von oben zu zeichnen. Wir könnten den Spline verwenden, um die Teppichgeometrie einfach auf den Boden zu streuen, aber in Wirklichkeit haben Teppiche eine Stoffbasis, die häufig um den Umfang herum sichtbar ist. Fügen Sie zum Vernetzen des Splines und zum Hinzufügen der Dicke einen Shell-Modifikator und anschließend einen Edit-Poly-Modifikator hinzu. Fügen Sie Kantenschleifen hinzu und fügen Sie dann einen Turbosmooth-Modifikator sowie Rauschen hinzu, wenn Sie eine leicht unebene Oberfläche erstellen möchten.

Richten Sie den Modifikator "Stoff" ein

Öffnen Sie die Objekteigenschaften, ändern Sie das aktuelle Objekt von Inaktiv in Stoff und wählen Sie eine geeignete Voreinstellung aus. Aktivieren Sie Kollisionsobjekt-Reibung verwenden. Klicken Sie auf Objekte hinzufügen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen. Ändern Sie den Modus in Kollisionsobjekt. Wenn wir jetzt eine Simulation ausführen und Flächen ziehen, um den Teppich zu bearbeiten, wird er häufig wieder flach. Dies liegt an der geringen Reibung, sodass der Teppich immer in seine Ausgangsposition zurückrutscht. Um dies zu beheben, erhöhen Sie die dynamischen und statischen Reibungswerte des Kollisionsobjekts.

Fügen Sie mit Live Drag Falten hinzu

Jetzt können wir Teile des Teppichs manuell manipulieren, um Falten zu erzeugen. Wechseln Sie im Modifikator "Stoff" zur Unterobjektebene "Gesicht" und aktivieren Sie "Live Drag". Aktivieren Sie "Lokal simulieren" und wählen Sie ein Gesicht aus und verschieben Sie es. Der Rest des Teppichs simuliert, solange die Maustaste gedrückt wird. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Sim bei gedrückter Maustaste, um die Simulation fortlaufend auszuführen. Nehmen Sie Kanten und Bereiche auf, um Falten zu erzeugen, indem Sie Polygone nach oben und zur Seite bewegen. Wenn Probleme auftreten, können Sie die ursprüngliche Form problemlos wiederherstellen, indem Sie im Rollout "Objekt" die Option "Status zurücksetzen" auswählen.

Beenden Sie die Teppichbasis

Wenn Sie mit der Form des Teppichs zufrieden sind, fügen Sie einen Shell-Modifikator hinzu, um der Oberfläche eine gewisse Dicke zu verleihen, und einen Turbosmooth-Modifikator, um die Falten zu glätten und die Kanten zu glätten. Als nächstes müssen wir einige kleine Faserflecken erstellen, die mit Forest Pack verstreut werden, um den Teppich selbst herzustellen. Die Technik für die Modellierung hängt von der Art des Teppichs ab, den Sie erstellen möchten. Um den Arbeitsablauf zu veranschaulichen, erstellen wir einen typischen Shag-Haufen.

Erstellen der Gewindegeometrie

Erstellen Sie im Ansichtsfenster "Vorderseite" oder "Seite" einen Spline mit einer Höhe von ca. 3 bis 5 cm. Teilen Sie die Länge in 10, sodass genügend Scheitelpunkte vorhanden sind, um sich reibungslos zu verformen. Bewegen Sie den Spline auf der Ebene des Spline-Unterobjekts etwas außerhalb der Mitte und klonen Sie ihn so, dass Sie zwei parallele Linien haben. Fügen Sie einen Twist-Modifikator hinzu, um mithilfe der Limit-Steuerelemente eine Doppelhelix zu erstellen, sodass das obere Ende so aussieht, als ob es sich zu entwirren beginnt. Fügen Sie einen Modifikator für Rauschen und Biegen hinzu, um Chaos zu erzeugen, und einen Modifikator für renderbare Splines, um Geometrie zu erzeugen. Klonen Sie dieses Objekt und bearbeiten Sie die Einstellungen des Modifikators, um 4-5 Variationen zu erstellen. Wenn Sie fertig sind, weisen Sie den Fäden ein Stoffmaterial zu.

Erstellen eines Pflasters

Wenn wir einzelne Fäden zerstreuen, erhalten wir Hunderttausende von Objekten. Um die Streuung zu optimieren, ist es besser, einen oder mehrere kleine Stapel zu erstellen und diese dann für die endgültige Verteilung in einem zweiten Waldobjekt zu verschachteln. Fügen Sie zum Erstellen eines Patches einen kleinen kreisförmigen Spline hinzu und verwenden Sie ihn als Verteilungsbereich für ein neues Forest Pack-Objekt. Fügen Sie der Elementliste die Threads hinzu. Stellen Sie die Verteilungskarte auf voll und passen Sie die Dichte an, um den Bereich auszufüllen. Aktivieren Sie die Transformationen zum Skalieren und Drehen und passen Sie die Einstellungen an, um mehr Abwechslung zu schaffen.

Das Pflaster streuen

Jetzt können wir den Teppich erstellen. Erstellen Sie ein weiteres neues Forest Pack-Objekt, indem Sie die zuvor erstellte Teppichoberfläche auswählen. Stellen Sie im Rollout "Oberfläche" sicher, dass der Schieberegler "Richtung" auf "0" gesetzt ist, damit sich die Fäden drehen, um den Falten auf der Basis zu folgen. Fügen Sie den Patch zur Artikelliste hinzu, und ändern Sie die Verteilungszuordnung in Vollständig. Reduzieren Sie den Parameter Density, bis zwischen den Patches keine Lücken mehr sichtbar sind. Fügen Sie abschließend die Randomisierung hinzu, indem Sie Skalierungs- und Rotationstransformationen aktivieren und die Min- und Max-Parameter anpassen.

Fadenfarbe zufällig wählen

Wenn wir jetzt rendern, haben wir einen schönen einfarbigen Teppich. Wir können mehr Interesse wecken, indem wir die Farben der Fäden steuern und zufällig einstellen. Wenn Sie beispielsweise einen Teppich mit verschiedenen Garnfarben erstellen möchten, wenden Sie eine Waldfarbenkarte auf die diffuse Eingabe des Materials an. Aktivieren Sie einen Kartensteckplatz und wählen Sie für jede Variation eine Farbe aus. Ändern Sie die Einstellung Get ID From (ID abrufen von) in Element, um jedem Thread im Gegensatz zu jedem Patch eine zufällige Farbe zuzuweisen. Sie können die Wahrscheinlichkeit der Auswahl einer Farbe mithilfe der Wahrscheinlichkeitswerte anpassen.

Tönung Teppiche mit Fotos

Wenn Sie ein Teppichmuster abgleichen müssen, können Sie die Fäden einfach mit einer Bitmap tönen. Damit dies funktioniert, muss eine korrekt UV-abgebildete Oberfläche verwendet werden. Aktivieren Sie in der Gesamtstrukturfarbe die Einstellungen zum Überschreiben des Farbtons und laden Sie Ihre Bitmap in den Bereich "Farbe nach Karte abrufen". Ändern Sie den Modus in "Als Textur auf Oberfläche" und den Mischmodus in "Normal". In diesem Modus können die Farben nicht nach Elementen geändert werden. Sie müssen daher kleinere Patches verwenden, wenn Ihr Muster viele kleine Details enthält.

Kontrollieren des Stapeltyps mithilfe von Maps

Einige Teppiche kombinieren mehrere Arten von Haufen. In Forest Pack kann dieser Effekt wiederhergestellt werden, indem eine Objektfarb-ID mit der Farbe auf einer Karte abgeglichen wird. Malen Sie eine Karte, die für jeden Stapeltyp eine klare und eindeutige Volltonfarbe aufweist. Fügen Sie dann die Patches wie gewohnt zur Gegenstandsliste hinzu und ändern Sie die Farb-ID entsprechend der Karte. Wechseln Sie zum Rollout "Verteilung", und ändern Sie den Diversity-Modus in "ID auf Karte abgleichen". Fügen Sie Ihre Bitmap dem Kartensteckplatz hinzu. Bei Bedarf können Sie einen anderen Kartenkanal auswählen und auch ein zufälliges Rauschen hinzufügen.

Modell für extreme Nahaufnahmen

So weit so gut, aber was ist, wenn Sie näher kommen müssen? Bei extremen Nahaufnahmen sind die bisher erstellten Threads möglicherweise nicht detailliert genug, um realistisch zu wirken. Um weitere Details hinzuzufügen, kehren wir zur ursprünglichen Shag-Flor-Geometrie zurück. Wir müssen dies aus einzelnen Strängen anstatt einer verkauften Masse umgestalten. Wir könnten Max 'Haar- und Fellmodifikator verwenden, aber warum nicht bei Forest Pack bleiben? Erstellen Sie zunächst einen individuellen Faden, indem Sie ein gebogenes Dreieck aus einer Ebene erstellen, wobei der Punkt auf der Y-Achse der Welt nach unten ausgerichtet ist. Fügen Sie dies einem neuen Forest Pack-Objekt hinzu und verwenden Sie die vorhandene Gewindegeometrie als Oberfläche.

Hinzufügen von "Haar" mit Forest Pack

Ändern Sie den Modus im Rollout "Oberfläche" in "UV" und ziehen Sie den Richtungsregler auf "0". Ändern Sie im Rollout "Verteilung" die Karte in "Durchgehend", deaktivieren Sie die Option "Seitenverhältnis sperren" und passen Sie dann die X- und Y-Dichte an, um weitere Haare hinzuzufügen. Passen Sie die Drehung der Haare im Transformierenbedienfeld so an, dass sie der Länge der Fäden folgen. Erhöhen Sie zum Hinzufügen von durchgeflogenen Haaren den Wert für X Rotation Max, aktivieren Sie die Wahrscheinlichkeitskurve und ändern Sie das Diagramm so, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass Haare dem Faden folgen, und eine viel geringere Wahrscheinlichkeit für durchgeflogene Haare.

Aktualisieren Sie die Patches

Duplizieren Sie das Forest Pack-Objekt, um dasselbe für die anderen Threads zu tun. Stellen Sie sicher, dass sich der Drehpunkt am unteren Rand des Threads befindet, und wählen Sie dann das Patch-Objekt aus. Aktualisieren Sie die Objekte in der Elementliste auf die neuen Threads mit hohen Details. Denken Sie daran, dass der Patch im Haupt-Rug-Objekt verschachtelt ist, sodass die Änderungen kaskadiert und automatisch aktualisiert werden. Wenn Sie die Kamera in die Nähe des Teppichs bewegen und rendern, sollten Sie feststellen, dass die neue detaillierte Geometrie viel besser steht.

Andere Stoffe

Diese Technik eignet sich gut für Teppiche, eignet sich jedoch auch für alle anderen Stoffe mit einem langen Flor. Um dieses Tutorial zu beenden, schauen wir uns ein weiteres Beispiel an, das die gleiche Technik verwendet, um ein Handtuch auf den Heizkörper zu legen. Beginnen Sie, indem Sie den Kühler isolieren und einen rechteckigen Streifen von der Größe des Handtuchs darüber zeichnen. Fügen Sie einen Modifikator für Kleidungsstücke hinzu und erhöhen Sie den Dichtewert, damit die Auflösung für eine gleichmäßige Verformung ausreicht. Füge einen Stoff-Modifikator hinzu. Öffnen Sie die Objekteigenschaften und ändern Sie das Handtuch in ein Stoffobjekt. Fügen Sie den Kühler als Kollisionsobjekt hinzu.

Tuch sim das Handtuch

Drehen Sie das Handtuch, bevor Sie die Simulation starten, damit es auf der Kante landet. Dadurch entstehen interessantere Falten, als wenn Sie es flach landen lassen. Klicken Sie auf Lokal simulieren und… warten Sie. Aufgrund der Details in der Kühlergeometrie kann die Simulation einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Sie mit dem Handtuch zufrieden sind, fügen Sie einen Turbosmooth-Modifikator hinzu, um die Falten zu glätten. Im Gegensatz zum Teppich soll dieses Netz wahrscheinlich nicht sichtbar sein. Öffnen Sie daher die Eigenschaften des Objekts und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Renderbar". Wir können jetzt Pelzklumpen hinzufügen.

Mit Forest Pack Stoffbüschel hinzufügen

Fügen Sie einem neuen Forest Pack-Objekt eine kleine Ansammlung von Büscheln hinzu und fügen Sie dann das Handtuchnetz zur Liste "Oberflächen" hinzu. Ändern Sie den Modus in UV und die Richtung in 0, damit die Elemente über die Oberfläche verteilt werden. Ändern Sie die Verteilungszuordnung in "Voll" und passen Sie die Dichte an, bis sich die Patches um ca. 25% überlappen. Stellen Sie die Z-Drehung und die Skalierung nach dem Zufallsprinzip ein, um die Wiederholung zu verkleiden und das Rendern zu aktivieren. Sie haben jetzt ein Handtuch mit Stoffbüscheln. Mit diesen Techniken können viele weitere Arten von Polstermöbeln erstellt werden. Experimentieren Sie also und haben Sie Spaß!

Schneller Tipp 1 - Simulieren Sie Stoff in Marvelous Designer

In diesem Tutorial wird der in 3ds Max integrierte Stoffsimulator verwendet. Wenn Sie jedoch über einen solchen verfügen, ist Marvelous Designer ein viel umfangreicherer und schnellerer Stoffsimulator, mit dem Sie schnell Grundgeometrien für Teppiche erstellen können.

Kurztipp 2 - Erstellen von Patch-Variationen

In diesem Tutorial haben wir Patches mit einfachen gedrehten Splines erstellt. Durch das Erstellen von Patches aus verschiedenen Quellgeometrien sind jedoch viel mehr Teppicharten möglich.

Schnelltipp 3 - Modellieren von Klumpen mit GrowFX

GrowFX ist ein wirklich flexibles Pflanzenmodellierungswerkzeug für 3ds Max. Es eignet sich jedoch auch hervorragend zum Modellieren aller Arten von anderen Objekten, einschließlich Stoffstücken, die mit Forest Pack zur Herstellung von Teppichen und Teppichen verstreut werden können

Quick Tip 4 - Abrunden Sie die Enden der Splines

Wenn Sie in Max 2019 Threads aus Splines erstellen, probieren Sie den neuen Quad-Caps-Modus im Modifikator "Spline rendern" aus. Sie können die Enden automatisch mit einer gewölbten Kappe versehen, um den unnatürlichen Flat-Cap-Effekt früherer Versionen zu vermeiden.